Erfurt: Blütenreiche Entdeckungsreise

Ein weiterer Bereich des egaparks ist nun für die Besucher zugänglich und bietet besondere florale Einblicke: Die Hallenschau.

Traumhafte Gestecke, farbenfrohe Arrangements und sinnliche Szenerien laden zu einer blütenreichen Entdeckungsreise für alle Sinne ein. Bild: egapark.

Anzeige

Lange erwartet und nun kann es losgehen: Am 21. Mai 2020 hat die florale Hallenschau begonnen. Traumhafte Gestecke, farbenfrohe Arrangements und sinnliche Szenerien laden zu einer blütenreichen Entdeckungsreise für alle Sinne ein, die wie immer meisterhaft von den egapark-Floristen gestaltet wurde.

Bis zum 28. Juni 2020 verwandelt sich Halle 1 durch farbige und blühende Akzente. Es gibt sieben Themenbereiche:
- Auf dem Weg zur BUGA Erfurt 2021: Arrangements in den BUGA-Farben und Informationen zum großen Gartenfest
- Danakil: Eine Vorschau auf das spannende Wüsten- und Urwaldhaus mit Kakteen und Sukkulentenbepflanzung
- Auf dem Weg zu 60 Jahren iga/ega/egapark – eine Reminiszenz in Floristik und Grafik
- Erholen und Genießen im egapark mit dekorativen Picknickplätzen und floralen Arrangements
- Das Gartenbaumuseum neu entdecken: Das Konzept für die Neugestaltung ergänzt durch Gemüse, Kräuter, Gehölze
- Die Fensterbeete mit einer besonderen Bepflanzung.
- Installationen aus Glas und Blüten: Hier verändert sich ständig etwas oder stellen Künstler Fotos, Bilder, Plastiken oder florale Arbeiten aus.

Die Künstlergruppe ExponaRt präsentiert in der Hallenschau Holzkunst. Die Gruppe verkörpert unterschiedliche Stile und Arbeitsweisen. Neben der gemeinschaftlichen Arbeit sind es auch internationale Symposien, mit denen sich die Künstler inspirieren und weiterentwickeln. Teil der Gruppe sind Robby Schubert, Detlef Jehn, Friedhelm Schelter, Ronny Tschierske, Peter Eberlein, Tobias Michael, Paul Brockhage, Jesko Lange, Hartmut Rademann und Tilmann Röhner.

Aufgrund der geltenden gesetzlichen Regelungen dürfen 60 Personen gleichzeitig in die Hallenschau. Die Schau ist im egapark-Eintritt eingeschlossen.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.