Gerhard Schulz: 65. Geburtstag

Der Vorsitzende des Bundesausschusses Obst und Gemüse (BOG) und Vorsitzende der Fachgruppe Gemüsebau, Gerhard Schulz, feierte am 30. März seinen 65. Geburtstag.

Der Vorsitzende des Bundesausschusses Obst und Gemüse (BOG) und Vorsitzende der Fachgruppe Gemüsebau, Gerhard Schulz, feierte am 30. März seinen 65. Geburtstag. Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), gratulierte im Namen des gärtnerischen Berufsstandes und wünschte weiterhin Gesundheit, Glück und viel Erfolg im beruflichen wie ehrenamtlichen Tun. 

Bei dieser Gelegenheit dankte Herker auch Gerhard Schulz für die jahrzehntelange konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in verschiedenen Gremien und bei unterschiedlichen Fragen zur Entwicklung des Berufsstandes. Er wünsche sich, so Herker weiter, dass auch weiterhin gemeinsam die gefassten Ziele verfolgt würden, um bestmögliche Ergebnisse für die Unternehmen zu erreichen. 

Gerhard Schulz wurde 1947 in Dresden geboren, wo seine Eltern in der dritten Generation einen Gemüsebaubetrieb führten. Sechs Wochen vor dem Bau der Mauer 1961 entschloss sich die Familie, in den Westen zu flüchten. Im August des gleichen Jahres begann Gerhard Schulz eine Lehre als Gemüsegärtner im badischen Weil am Rhein. Nach mehrmonatiger Suche hatte sich der Vater Friedrich Schulz Ende 1961 entschlossen, eine neue Existenz in Papenburg/Ems zu gründen. Nach Beendigung seiner Lehre im Jahre 1964 kehrte Gerhard Schulz in den elterlichen Betrieb nach Papenburg zurück. Von 1969 bis 1970 besuchte er die Meisterschule und schloss diese im Sommer 1970 mit der Meisterprüfung im Fach Gemüsebau ab. 

Gerhard Schulz gründete 1978 mit seiner Familie eine neue Existenz in einem Papenburger Zweigbetrieb des Vaters, den ihm dieser übertrug und baute dort in der Hauptsache Freilandgemüse an, wie Salat, Rettich, Chinakohl, Sellerie, Porree, Eissalat und Schnittlauch. Inzwischen, seit 1983/84 wurden 16.000 m² Glas gebaut, hat Gerhard Schulz sich auf die Produktion in Gewächshäusern verlegt hauptsächlich Gurken auf Steinwolle. Im Freiland wird auf rund acht Hektar Pachtland Schnittlauch angebaut. 

Seit November 1991 ist Schulz Vorsitzender der Fachgruppe Gemüsebau im Bundesausschuss Obst und Gemüse (BOG) und wurde gerade in der jüngsten Sitzung am Mittwoch, 28. März, mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Gerhard Schulz ist weiterhin u. a. Mitglied im ZVG-Vorstand, ZVG-Präsidium sowie im Expertengremium Integrierter Anbau von Gemüse. Daneben engagiert er sich als Vorsitzender der Fachgruppe Gemüsebau im Nordwestdeutschen Gartenbauverband sowie im Präsidium des Nordwestdeutschen Gartenbauverbandes und als Vorstandsmitglied bei der Gartenbauzentrale e. G. Papenburg. Im Jahre 1997 erhielt Gerhard Schulz die Ehrennadel des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG). (Quelle: ZVG) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.