EIMA: Termine und Programme für 2021/22

Die EIMA International, die große italienische Landmaschinenausstellung, die vom 19. bis 23. Oktober 2021 in Bologna stattfinden wird, hat jetzt den Termin für die übernächste Ausgabe, die vom 9. bis 13. November 2022 stattfinden wird, bekannt gegeben.

Die nächste EIMA wird vom 19. bis 23. Oktober 2021 stattfinden. Bild: GABOT.

Anzeige

Die Organisatoren der FederUnacoma haben das Konzept für die EIMA 2021 definiert und bereits den Termin für 2022 festgelegt. Für die Ausgabe 2021, die vom 19. bis 23. Oktober in Bologna stattfinden wird, haben die ausstellenden Unternehmen von der FederUnacoma einen Zeitplan mit den technischen und organisatorischen Schritten erhalten, die zur Vorbereitung der Veranstaltung zu unternehmen sind. Währenddessen ist die nächste Ausgabe bereits für den 9. bis 13. November 2022 geplant und wird die Rückkehr der Messe nach Bologna an ihren traditionellen Standort im November der geraden Jahre markieren. Der Zeitplan für das laufende Jahr sieht die Zuweisung der Ausstellungsflächen innerhalb der Messehallen bis zum 16. April vor, und ein wichtiger Termin ist auch der 15. Juni, der Tag, ab dem es möglich sein wird, Messetickets online zu kaufen.

Die Organisationsbüros von FederUnacoma, die an der Definition der Betriebsabläufe des Ticketbüros arbeiten, wollen die IT-Tools, nämlich die Website und die App der EIMA International 2021, optimal nutzen. Das Ziel ist es, die Fernkäufe und benannten Tickets zu erhöhen, um jegliches Gedränge in der Nähe der Eingänge zu vermeiden und die Besucherzahlen innerhalb des Messegeländes genau zu überwachen. Der 5. Juli ist der Stichtag für die Aktualisierung der Informationen, die im offiziellen Katalog der EIMA International 2021 veröffentlicht werden sollen: Bis zu diesem Datum müssen die ausstellenden Unternehmen alle Änderungen ihrer persönlichen Daten oder des ausgestellten Produktsortiments mitteilen. "Diese Mitteilung", so heißt es in dem Rundschreiben, das die FederUnacoma an die fast 1.600 bereits angemeldeten Ausstellerfirmen verschickt hat (weitere Teilnahmeanfragen treffen in diesen Tagen aus Italien und dem Ausland ein), "muss über die Website der Veranstaltung weitergeleitet werden, um die Abläufe zu beschleunigen.

Die Internationalisierungsinitiativen, die schon immer eine Stärke der Bologneser Messe waren, werden gleich nach dem Sommer, im Monat September, mit Leben erfüllt. FederUnacoma arbeitet mit dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit und der ICE-Agentur zusammen, um die Ankunft ausländischer Akteure gemäß den Protokollen und den von den Behörden festgelegten "grünen Korridoren" zu definieren, um die sichere Teilnahme von Besuchern und Geschäftsleuten zu erleichtern. Ab dem 5. September und bis zum Beginn der Messe werden die Organisatoren in regelmäßigen Abständen allen teilnehmenden Unternehmen eine Mitteilung mit Informationen über die Möglichkeit der Einreise nach Italien aus bestimmten Ländern, die Dauer des Aufenthalts der Betreiber in Italien und jede Art von Initiative zur Erleichterung der sicheren Anwesenheit von Ausstellern und Besuchern zukommen lassen. In den letzten Wochen hat die ICE-Agentur in Zusammenarbeit mit FederUnacoma daran gearbeitet, die qualifiziertesten Delegationen für Business-to-Business-Treffen auszuwählen.

Die große Zahl der nach Bologna eingeladenen ausländischen Delegierten wird bis zum 30. September festgelegt, dem Tag, an dem die italienischen Ausstellerfirmen mit der Buchung von "B2B"-Treffen beginnen können, indem sie unter den ausgewählten Profilen diejenigen auswählen, die für ihren Produktbereich am besten geeignet sind.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.