NRW: Valentinstag begünstigt Anstieg des Verbraucherpreisindex

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex zwischen Februar 2012 und Februar 2013 um 1,6 Prozent gestiegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (Januar 2013) um 0,6 Prozent.

Anzeige

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex zwischen Februar 2012 und Februar 2013 um 1,6 Prozent gestiegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (Januar 2013) um 0,6 Prozent.
Zum Anstieg der Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat (Januar 2013) trugen auch die um 4,8 Prozent teureren Schnittblumen bei. Wie auch in den Vorjahren mussten Blumenliebhaber rund um den Valentinstag für Blumen besonders tief in die Geldbörse greifen. Während der letzten neun Jahre zählte der Februar nur in den Jahren 2008 und 2012 nicht zu den teuersten Monaten für Rosen, Nelken, Gerbera oder Chrysanthemen. Demzufolge sind im Vergleich zum Vorjahresmonat (Februar 2012) die Preise für Schnittblumen (+11,0 Prozent) so stark wie seit Juli 2007 (damals: +13,1 Prozent) nicht mehr gestiegen. (IT.NRW)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.