egapark: Neuen Preisen ab 19. März 2022

Am 5. November öffnet der egapark für die erste Veranstaltung nach der BUGA Erfurt.

Der Zugang zum Danakil ist ab dem Frühjahr im Eintrittspreis inbegriffen. Bild: © Stadtverwaltung Erfurt.

Anzeige

Nach der BUGA ist vor der egapark-Saison – obwohl der Park nach dem Abschluss der Gartenschau für vier Wochen geschlossen ist, herrscht rege Geschäftigkeit. Gärtner räumen die Beete, Großpflanzen ziehen in ihr Winterquartier, zwei BUGA-Ausstellungsbeiträge werden zurückgebaut und die BUGA-Beschilderungen entfernt. Parallel dazu bereitet das egapark-Team alles für den Neustart am 5. November vor. Der Shop wird eingeräumt, die Planung für das Winterleuchten gemacht. Dafür öffnen sich am 5. November 2021, 17 Uhr, die Türen für das Winterleuchten, die erste Veranstaltung der Nach-BUGA-Zeit.

Ab dem 6. November bis zum 18.3.2022 ist der Parkbesuch von 10:00 bis 15:30 Uhr kostenfrei. In Verbindung mit dem Wirtschaftsplan hat der Ausschuss für Wirtschaft, Beteiligungen und Digitalisierung der Landeshauptstadt Erfurt am 20. Oktober 2021 empfohlen, für den Saisonstart ab 19. März 2022 neue Eintrittspreise zu beschließen.

egapark-Geschäftsführerin Kathrin Weiß begründet den notwendigen Schritt: „Vor der BUGA konnten wir viele Vorhaben realisieren, die für die Zukunft des egaparks entscheidend waren. Sie prägen auch in den kommenden Jahren die neue Qualität des Parks. Fast alle großen Themengärten, die für die gärtnerische Vielfalt des egapark stehen, wurden komplett neu- oder umgestaltet“, erläutert Kathrin Weiß. „All das, was für die Zukunft des egaparks dauerhaft entstanden ist, hat einen hohen Wert und erhöht die touristische Anziehungskraft des Parks. Mit der Wiedereröffnung ist deshalb auch eine Preisanpassung verbunden. Eine solche hat es in den vergangenen neun Jahren nicht gegeben, während alle Kosten für den Parkbetrieb kontinuierlich gestiegen sind“, erklärt die egapark-Chefin.

Beispiel für die Neugestaltung ist u.a. der Rosengarten. Mit mehr als 15.000 m² und 4000 Rosen ist er ein Besuchermagnet. Die komplett erneuerte Staudenschau an der Wasserachse widmet sich auf 4.000 neu bepflanzten Quadratmetern dem Thema Klimawandel. Klimaringe und Klimawald sind am Danakil entstanden. Anlagen wie der Karl-Foerster-Garten oder der Irisgarten waren vor der BUGA teilweise oder gar nicht mehr öffentlich zugänglich. Zu groß war der Investitionsstau. Beide Areale sind nun wieder hochwertige gärtnerische Präsentationen und im Irisgarten konnten konnte der beliebte Südeingang nach vielen Jahren endlich wieder öffnen. Das neue Besucherzentrum mit Shop ist der erste Anlaufpunkt für die Besucher, auch für Familien gibt es viele neue Angebote. Neben dem Danakil mit seinem besonderen Besuchererlebnis gehören dazu der Spielplatz Gärtnerreich und der Wissenswald.

Zwei weitere Hallen und zwei Springbrunnen wurden als Teil des denkmalgeschützten Parkensembles saniert.

Ein ganzer Tag im egapark kostet für einen Erwachsenen künftig 15 Euro. Neu ist das Ticket für junge Erwachsene für 12 Euro. Ein solches Ticket gab es zur BUGA und es wurde so gut angenommen, dass es nun auch für den egapark im Angebot ist. Ermäßigte zahlen 12 Euro, Schüler von 7 bis 16 Jahre 5 Euro und Kinder von 0 bis 6 Jahren sind frei.

„Die Familienkarte (zwei Erwachsene und bis zu fünf Kinder) gibt es für 39 Euro, die Minifamilie (ein Erwachsener und bis zu fünf Kinder) zahlt 24 Euro. Damit bleibt der Parkbesuch auch für Familien erschwinglich. Besonderer Bonus: Die Tageskarte und die Saisonkarte beinhalten in der Saison 2022 erstmalig und ohne zusätzliche Kosten den Zutritt zum Danakil und zum Deutschen Gartenbaumuseum mit neuer Dauerausstellung. Für diesen Preis und in dieser Qualität gibt es in Erfurt in der Verbindung von Naturerlebnissen, Gartenthemen, Ausstellungen und Familienerlebnissen keine vergleichbaren Angebote“, ist sich Kathrin Weiß sicher.

Mit der Neugestaltung vieler Bereiche im 60 Jahre alten Park wurde besonderen Wert darauf gelegt, noch mehr thematisch verknüpfte und zeitgemäße Angebote für alle Altersgruppen entstehen zu Lassen. Der grüne Erlebnisrundgang mit den Stationen GärtnerReich, Danakil, Wissenswald und Gartenbaumuseum ist ein Beispiel dafür, wie man den ganztägigen Parkbesuch als Familie entspannt, interessant, aktiv und lehrreich zugleich gestalten kann.

„Für die Erfurter bleibt der egapark günstiger mit der Saisonkarte. Bereits ab dem vierten Parkbesuch hat sich der Kauf gerechnet. Erwachsene zahlen dafür jetzt 59 Euro, Familien 128 Euro und Minifamilien 69 Euro, Junge Erwachsene 35 und Schüler 20 Euro“, erläutert die egapark-Chefin die neuen Preise. BUGA-Dauerkarteninhaber erhalten bei Vorlage ihrer BUGA-Dauerkarte einen Rabatt auf die Saisonkartenpreise 2022 beim Kauf bis 18.3.2022. Schnellentschlossene können beim Kauf der Saisonkarte noch 2021 das Danakil bis Jahresende kostenlos besuchen (außer am 24. und 31.12.2021).

Winterleuchten eröffnet Wintersaison

Mit dem ersten Tag Winterleuchten am 5. November 2021 öffnet auch der egapark-Besuchershop wieder seine Türen. Hier werden die Saisonkarten verkauft, die es auch im Onlineshop auf der Internetseite gibt.

Fantasievolle Lichtobjekte, Audio- und Videoprojektionen, der Duft von Leckereien der Adventszeit am Food Court – der Park verwandelt sich dann in ein ganz besonderes Winterwunderland.

Das Danakil lädt täglich (außer 24.12. und 31.12.2021) zu einer besonderen Erlebnisreise durch die Wüste und den Urwald ein. In der eintrittsfreien Winterzeit ist der Besuch der neuen egapark-Attraktion kostenpflichtig. Erwachsene zahlen für das Erlebnis der zwei Klimazonen 6 Euro, Junge Erwachsene und Ermäßigte 4 Euro, Schüler 2 Euro. In der Saison ist der Zutritt im Preis der Tages- oder Dauerkarte enthalten. (egapark)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.