EDEKA Stiftung und Peter Maffay: Gärtnern gemeinsam mit Tabaluga-Kids

EDEKA Stiftung legte gemeinsam mit Peter Maffay und Vorschulkindern Gemüsebeet auf Gut Dietlhofen an.

Gemüsebeete für Kids auf Gut Dietlhofen: EDEKA Stiftung und Peter Maffay gärtnern gemeinsam mit Tabaluga-Kids. Bild: EDEKA Stiftung, Ulrich Schaarschmidt.

Anzeige

Prominente Unterstützung für das EDEKA Stiftungsprojekt "Gemüsebeete für Kids": Auf Gut Dietlhofen bei Weilheim in Oberbayern fand gestern erneut eine Anpflanzaktion statt – dieses Mal in Begleitung von Peter Maffay. Die wissenshungrigen Kinder erfuhren dabei viel darüber, wie sie heimisches Gemüse anbauen, pflegen und ernten können. Mit ihren Projekten verfolgt die EDEKA Stiftung das Ziel, bei den Jüngsten das Bewusstsein für Lebensmittel­wertschätzung und eine gesunde Ernährung zu schärfen. Bereits seit sieben Jahren arbei­ten die EDEKA Stiftung und die Peter Maffay Stiftung zusammen.

Sommer, Sonne, Gartenzeit! Bei den Tabaluga-Kindern auf Gut Dietlhofen hieß es gestern: Ran ans Gemüsebeet, jäten und gießen. Gemeinsam mit Peter Maffay und einem geschulten Team im Auftrag der EDEKA Stiftung durften die Vorschulkinder selbst Hand anlegen und dabei verschiedene Gemüsesorten im Hochbeet anpflanzen. Maffay und die EDEKA Stiftung zeigten dabei, dass das gemeinsame Anbauen von Gemüse nicht nur Spaß macht, sondern den Kindern gleichzeitig den Wert von gesundem Essen und Nachhaltigkeit nahebringt. „Den Kindern die Kreisläufe der Natur spielerisch zu vermitteln, ihre Wertschätzung und den Res­pekt gegenüber Pflanzen und Tieren zu fördern, macht nicht nur Spaß, sondern ist auch wichtig für die Entwicklung. Ich bin froh, dass wir mit EDEKA einen starken Partner an unserer Seite haben, der diese Sichtweise mit uns zusammen lebt und Projekte wie heute initiiert", so Peter Maffay.

Seit 2016 unterstützt die EDEKA Stiftung diverse Projekte rund um die Themen ausgewogene Ernährung, Bewegung und verantwortliches Handeln im Rahmen der Peter Maffay Stiftung. Diese bietet traumatisierten und benachteiligten Kindern Schutzräume für Erholung, Lernen und Austausch. In enger Abstimmung mit Therapeut:innen werden bestimmte Module für die Weiterbildung der Kinder eingesetzt. Auch besuchen benachbarte Kindergartengruppen gerne die Tabalugahäuser, um sich über ökologische Landwirtschaft und Tierhaltung zu informieren. So bekommen auch Kita-Kinder durch die Teilnahme am Projekt „Gemüsebeete für Kids" der EDEKA Stiftung spielerisch Ernährungskompetenz beigebracht und lernen dabei, wie man eigenes Gemüse anpflanzt, pflegt und erntet. 

Gemüsebeete für Kids: ein Erfolgsprojekt seit 15 Jahren

Was zunächst in sozial benachteiligten Stadtteilen begonnen hat, schlägt heute in allen Regi­onen Deutschlands feste Wurzeln. Seit Projektstart 2008 wurden bei "Gemüsebeete für Kids" insgesamt 41.000 Tüten Saatgut gesät, mehr als 620.000 Setzlinge gepflanzt und 9,6 Mio. Liter Erde verbuddelt. "Gemüsebeete für Kids" ist Teil von "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung", die von den Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit getragen wird. Interessierte Kindergärten und -tagesstätten können sich noch bis zum 30. Juni für eine Teilnahme im darauffolgenden Früh­jahr bewerben. (EDEKA Stiftung)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.