EDEKA: Gibt Steuervorteile an Kunden weiter

Der genossenschaftliche EDEKA-Verbund plant, die steuerlichen Vorteile vollumfänglich an die Kunden der rund 7.000 EDEKA-Märkte weiterzu­geben.

Der EDEKA-Verbund begrüßt den Koalitionsbeschluss zur Senkung der Mehrwertsteuer. Bild: EDEKA.

Anzeige

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 soll in Deutschland ein reduzierter Mehrwert­steuersatz von 16% bzw. 5% gelten. Dies hat die Regierungskoalition diese Woche entschieden. Der reguläre Mehrwertsteuersatz soll dabei um 3 Prozent­punkte, der ermäßigte Steuersatz um 2 Prozentpunkte gesenkt werden. Dies bedeutet eine deutliche Entlastung der Verbraucher in Deutschland. „Für uns ist es selbst­ver­ständlich, die steuerlichen Vorteile in Form von günstigeren Preisen an unsere Kunden weiterzugeben“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Hamburger EDEKA-Zentrale. „Unsere Märkte zeichnen sich nicht nur durch Vielfalt und Frische aus, sondern auch durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Wir begrüßen die Maß­nahme der Regierung, weil sie einen deutlichen Konjunkturimpuls für Deutschland setzt und allen Bürgern etwas bringt.“

Mit dem Beschluss gehen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EDEKA aller­dings auch erhebliche Mehrbelastungen einher, insbesondere bei der Artikelpflege und Preisauszeichnung in den Regalen. Nirgendwo ist die Angebotsvielfalt so groß wie in den EDEKA-Vollsortimentsmärkten: Sie führen im Schnitt rund 20.000 verschie­dene Produkte, darunter ein hoher Anteil frischer Lebensmittel aus regionaler Erzeu­gung. EDEKA spricht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den größten Dank für ihr herausragendes Engagement in den Zeiten der Corona-Pandemie aus. (EDEKA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.