Die Schweizer Kirschen sind da

In diesen Tagen beginnt in der Schweiz die Kirschen-Haupternte. Der Schweizerische Obstverband erwartet eine überdurchschnittliche Erntemenge von 2.100 Tonnen Tafelkirschen, falls das Wetter mitspielt.

Anzeige

In diesen Tagen beginnt in der Schweiz die Kirschen-Haupternte. Der Schweizerische Obstverband erwartet eine überdurchschnittliche Erntemenge von 2.100 Tonnen Tafelkirschen, falls das Wetter mitspielt.

Die Ernte dürfte etwa einen Viertel über dem Durchschnitt der letzten vier Jahre liegen. Die Blüte und das Wachstum sind bisher optimal verlaufen. Die Niederschläge der letzten Tage haben das Wachstum zusätzlich gefördert. Nur der Hagelzug vom 26. Mai verursachte gebietsweise Schäden.

Schweizer Kirschen werden voraussichtlich bis Ende Juli auf dem Markt sein, wie der Obstverband schreibt. In den letzten Jahren hat der Anteil an grossen Früchten zugenommen: Mittlerweile geht über die Hälfte unter der Bezeichnung Extra (Fruchtdurchmesser mindestens 24 mm) oder Premium (28 mm) über den Ladentisch. In der Schweiz isst die Bevölkerung etwa ein Kilo Kirschen pro Kopf und Jahr. Rund die Hälfte davon stammt aus inländischem Ausbau. (lid)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.