DGGL: Rendezvous im Garten mit neuem Termin

Die 3. Edition von Rendezvous im Garten wird nicht pandemie-bedingt ausfallen. Veranstaltungen, Führungen und Sonderöffnungszeiten rücken aus dem angestammten Frühsommer-Wochenende einmalig vor in den Oktober.

Die 3. Edition von Rendezvous im Garten findet im Oktober statt.

Freuen Sie sich vom 9.-11. Oktober 2020 auf Bilder und Erlebnisse in Gärten und Parks, wenn die ersten Nebel ziehen und Beete wie Blüten im herbstlichen Farbenrausch aufleuchten. Für Gärtnerinnen und Gärtner, Gartenbegeisterte und Parkliebhaber ist das verschobene Datum durchaus eine willkommene Option. Schließlich schöpft der Herbst aus dem Vollen zum Motto "Wissen, das wandert".Sei es zum Thema Ernte von Äpfeln oder Kartoffeln, dem Einlagern von Gemüse, letzte Aussaat-Termine, Winterschutz für sensible Frostbeulen oder wenn der Blick schon auf die Planung für die nächste Saison fällt.

Wieder wird hinter die Kulissen geblickt, in Gärtnerseelen, Archive und Beete! Das Motto widmet sich dem Transfer von Wissen: Beim Austausch zwischen Generationen oder über den Gartenzaun hinweg. Unterwegs in den Spuren berühmter Vorbilder oder historischen Gartenschulen. Beim Zugang zum Wissensschatz in Gartenbibliotheken.

Parks und Gärten erlauben den sicheren Abstand und trotzdem Begegnungen mit den Menschen, die sich für Stadtnatur und Gartenkunst einsetzen. Es gibt viel zu lernen, in historischen Parks und Gärten, in brandneuen Nachbarschaftsgärten, idyllischen Familienoasen, Gartenlaboren und Schrebergärten!

Gerade in diesen Zeiten erweist sich, dass Gärten und Parks in verdichteten Städten wichtiger denn je sind. In ihnen verwirklichen enthusiastische Gärtnerinnen und Gärtner, Parkgestalter und Landschaftsarchitekten Tag für Tag aktiven Klima- und Artenschutz, erschaffen gesellschaftliche Freiräume oder betreuen Gartenkunstwerke, die seit Jahrhunderten bestehen.

Das gehört gewürdigt und gefeiert! Ursprünglich startete „Rendez-vous aux jardins“ 2003 in Frankreich. Mit Charme, französischer Lebensart und Leichtig-keit wandert das erfolgreiche Veranstaltungsformat über Grenzen. Eine Bewegung, die wächst! Selbst in der Pandemie-Krise nehmen mehr als 15 Länder teil und passen ihre Veranstaltungen flexibel an aktuelle Vorgaben an. Bilanz 2019: 3.000 Gärten, 20 Länder, mehr als 2 Mio. Besucher, 4.600 Ideen und Events.

Ausblick auf teilnehmende Gärten und Parks 2020

Park der Gärten, Oldenburg

Barockpark Herrenhäuser Gärten in Hannover

Gärten der Welt und Britzer Garten in Berlin

Breidings Garten Soltau

Der Kleine Horrorgarten in Köln

Nachbarschaftsgarten Neuer Frankfurter Garten

Schlossgärten Arcen

an der Straße der Gartenkunst Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg

Schlosspark Neschwitz, Gartenkulturpfad Oberlausitz

Domgarten im UNESCO Welterbe Naumburger Dom

Hortus Studiosus des Hermann-Pistor-Gymnasiums in Thüringen

Rosengärten Bacharach-Medenscheid, UNESCO-Welterbegärten im Rheintal

Botanischer Garten Karlsruhe

Schlossgarten Wetzhausen, Gartenparadies Unterfranken

Permakulturgarten von Familie Neff in Schönbrunn, Bayern Kloster und Schloss Salem, Staatl. Schlösser u. Gärten Baden-Württemberg

Geheime Gärten an der Stadtmauer in Rothenburg ob der Tauber

Ökogarten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (DGGL e.V.)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.