Deutschlandwetter: Zunehmend wechselhaft

Die kommenden Tage werden meist wechselhaft. Nachmittags gibt es häufiger Schauer und Gewitter. Zum Sonntag stellt sich die Wetterlage dann allmählich um. Herannahende Tiefs haben reichlich Regen im Gepäck.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Freitag halten sich bei 10 bis 14 Grad dichte Wolken am Himmel. An der Nordsee und an der dänischen Grenze bringen sie vermehrt Schauer. Südlich von Main und Mosel regnet es zeitweise, im Schwarzwald auch kräftiger. In den restlichen Landesteilen bleibt es überwiegend trocken. Rund um Mainz hat die Sonne die größten Chancen.

Am Maifeiertag wechseln sich Sonne und Wolken meist ab. Im Südwesten wird es allerdings zeitweise nass, im Norden gibt es einzelne Regenschauer. Die Höchstwerte liegen verbreitet im zweistelligen Bereich. Im Südosten, wo es am freundlichsten wird, sind sogar bis zu 20 Grad möglich.

Zum Sonntag breiten sich ergiebige Regenfälle von Benelux her bis nach Ostdeutschland aus. In der Nordwesthälfte bleibt es, von ein paar kurzen Schauern am Nachmittag abgesehen, trocken. Dazu frischt der Wind böig auf. Mit 11 bis 15 Grad bleiben die Temperaturen eher verhalten. In der neuen Woche geht es wechselhaft weiter. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.