Deutschlandwetter: Zum Teil recht sonnig

Von Kiel bis Passau scheint am Donnerstag ausgiebig die Sonne. Bis zu 21 Grad fühlen sich vielerorts nochmals spätsommerlich an. Weiter westlich bringen aufziehende Wolken hingegen schon wieder Regen.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Donnerstag sind die Temperaturen mit meist 17 bis 21 Grad recht einheitlich. In weiten Landesteilen bleibt es trocken und vor allem nach Osten hin wird es sehr freundlich. Die meisten Sonnenstunden gibt es in den Gebieten von Schleswig-Holstein bis zum Bayerischen Wald. Dagegen ziehen von Benelux her schon die nächsten dichten Wolken auf. Sie bringen im Tagesverlauf im Westen und später auch im Nordwesten etwas Regen.

Am Freitag dominieren in den südwestlichen Landesteilen zwar dichte Wolken, ein paar Tropfen fallen aber voraussichtlich nur nahe der Grenzen zu den Nachbarländern. Sonst ist es ebenfalls stärker bewölkt, gebietsweise schaut aber auch mal die Sonne heraus. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 21 Grad. Der Wind lebt vor allem Richtung Küste und im Bergland etwas auf.

Am Wochenende kommt am Samstag von Frankreich her neuer Regen auf, der sich langsam nordostwärts ausbreitet. Dazu wird es im Norden windig, an der See auch stürmisch. Zum Teil recht freundlich und warm sieht es für den Osten Deutschlands aus. An den Folgetagen kann es auch dort mal nass werden. Die Temperaturen gehen dann wieder etwas zurück. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.