Deutschlandwetter: Wetterumschwung in Sicht

Der vermutlich letzte Spätsommerhauch des Jahres endet am Sonntag. Zu Beginn der neuen Woche leiten Tiefdruckgebiete einen Wetterumschwung ein. Es folgt eine wechselhafte Phase mit Regen, Wind und kühlerer Luft.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Samstag ist es landesweit sonnig und trocken. Schon am Vormittag ziehen im Westen allerdings dichtere Wolken auf. Nachmittags fallen dort erste Schauer, örtlich sind auch Gewitter möglich. Der Südostwind weht schwach bis mäßig und frischt tagsüber auf. In Schauernähe sind starke Böen möglich.

Der Sonntag wird nochmals sonnig und mit bis zu 27 Grad spätsommerlich warm. Nachmittags und abends ziehen im Westen allerdings einzelne Schauer auf, örtlich sind auch Gewitter möglich. Der Südostwind weht schwach bis mäßig und lebt tagsüber auf. In Schauernähe sind starke Böen möglich.

Der Montag wird in der Südwesthälfte grau und nass, regional kann es auch kräftiger regnen. Im Nordosten ist es noch sonnig und warm, dort kommt der Regen erst am Dienstag an. Der Mittwoch wird voraussichtlich landesweit unbeständig mit Regen und Wind. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.