Deutschlandwetter: Wechselhafter und windiger

Im Wochenverlauf wird das Wetter wechselhafter und windiger. Wetterfronten bringen dann ab und an Regen und vor allem im Bergland Schnee. Aber auch in tieferen Lagen kann es schneien. Zudem ist sogar eine Sturmlage möglich.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Zunächst bleibt es trotz verbreitet grauem Himmel meist trocken. Nur hier und da fällt etwas Sprühregen. Über schönes Winterwetter mit viel Sonne nach frostigen Nächten darf man sich vor allem ganz im Süden und in den Alpen freuen. Die Höchstwerte liegen die Woche über weiterhin im einstelligen Plusbereich. Ab Donnerstag werden Tiefs jedoch aufdringlicher und bringen von Nordwesten her Regen und in den Mittelgebirgen sowie nach Südosten hin auch Schnee. Dazu lebt der Wind zeitweise stürmisch auf.

Nach einem ebenfalls durchwachsenen Wochenende könnte es zum Monatswechsel noch turbulenter zugehen. Sogar eine Sturmlage mit regional starken Schneefällen ist derzeit nicht ausgeschlossen. Tendenziell sieht es im weiteren Verlauf der ersten Februarwoche allerdings wieder deutlich ruhiger aus, sollte sich ein Hoch über Westeuropa erneut bis zu uns ausdehnen. Ob es jedoch wirklich so kommt, ist noch offen. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.