Deutschlandwetter: Vorübergehend etwas wärmer

Ein neues Tief bringt auch zur Wochenmitte wechselhaftes Wetter. Dichte Wolken lassen nur wenig Sonne durch und immer wieder regnet es. Allerdings steigen die Temperaturen etwas an, bevor es am Wochenende erneut kühler wird.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Mittwoch ziehen am Rhein schon vormittags Regenwolken auf, die am Nachmittag eine Linie von Hamburg bis zum Allgäu erreichen. Abends folgen im Westen teils kräftige Schauer und Gewitter. Dagegen bleibt es von der Ostsee bis nach Niederbayern noch bis zum Abend freundlich und trocken. Dort wird es mit Höchstwerten um 18 Grad auch am wärmsten, sonst reicht es nur für 11 bis 15 Grad.

Am Donnerstag bestimmen viele Wolken und zahlreiche Regengüsse das Wetter, oft auch mit Blitz und Donner. In Gewitternähe und generell im Südwesten frischt der Wind stark bis stürmisch auf. Mit 13 bis 19 Grad wird es noch etwas wärmer. Die höchsten Werte werden entlang der Elbe erreicht.

Auch am Wochenende dauert das wechselhafte Wetter an und es wird wieder ein bisschen kühler. Dabei ziehen zahlreiche Regengüsse durch und die Sonne kommt nur selten zum Vorschein. Erst ab Sonntag sieht es ein bisschen freundlicher aus. Nachts droht bei Aufklaren aber wieder Bodenfrost. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.