Deutschlandwetter: Vorfrühling in den Startlöchern

Nach letzten Tropfen am Freitag setzt sich im Verlauf des Wochenendes überall strahlender Sonnenschein durch. Dazu wird es frühlingshaft mild mit bis zu 16 Grad.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Freitag regnet es vom Erzgebirge bis zum Alpenrand zeitweise, in den Bergen fällt auch etwas Schnee. Nach Nordwesten hin fällt seltener Regen, es bleibt aber meist bedeckt. Vom Rheinland bis zum Breisgau scheint dagegen häufig die Sonne und auch an der Ostsee lockern die Wolken auf. Dort erreichen die Temperaturen allerdings kaum mehr als 5 Grad, am Oberrhein sind bis zu 15 Grad drin.

Am Samstag ziehen im Osten noch dichtere Wolkenfelder durch, es bleibt aber trocken. Im übrigen Land wird es schon freundlich, teils sogar richtig sonnig. Die Spitzenwerte erreichen 12 bis 14 Grad im Westen, bei einem kalten Wind sind im Osten hingegen nur einstellige Werte drin.

Am Sonntag kann man sich nach frostiger Nacht auf einen sonnigen Tag freuen. Dazu wird es auch im Nordosten milder mit 9 bis 12 Grad, entlang des Rheins sind bis zu 16 Grad möglich. Die neue Woche beginnt mit viel Sonnenschein, es ziehen regional aber auch einige Wolkenfelder durch. Es bleibt unverändert mild mit Höchstwerten von 15 Grad und mehr (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.