Deutschlandwetter: Von Tag zu Tag wärmer

Nach anfänglichem Regen an der Ostsee wird es in den kommenden Tagen trocken, wärmer und oft auch freundlich. Nur der Norden hat etwas das Nachsehen. Schuld daran ist auch Ex-Hurrikan DORIAN.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Dienstag bringt ein Tief von Hamburg bis Berlin dichtere Wolken und einen kräftigen Wind. Richtung Ostsee schüttet es anfangs, im Laufe des Tages zieht der Regen dann aber nordwärts ab. Im Rest des Landes bleibt es trocken und vielerorts ist die Sonne zu sehen. Die Höchstwerte reichen dabei von 16 Grad in Kiel bis 23 Grad in Karlsruhe.

Am Mittwoch wird es mit 19 Grad an der Nordsee und 25 Grad am Oberrhein etwas wärmer. Dabei lässt sich verbreitet die Sonne blicken und es bleibt trocken. Im Laufe des Tages bringt die Wetterfront von Ex-Hurrikan DORIAN im Nordwesten Wind, Wolken und etwas Regen.

In der zweiten Wochenhälfte bleibt es weitestgehend trocken, zwischendurch ziehen im Norden mal dichtere Wolken durch. Ende der Woche kann es auch im Bereich der Mittelgebirge etwas regnen. Die Temperaturen pendeln zunächst zwischen 19 und 25 Grad, zum Wochenende wird es voraussichtlich einen Tick kühler. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.