Deutschlandwetter: Spürbar wärmer

In den nächsten Tagen bringt Hoch Hannelore verbreitet trockenes Wetter. Die Temperaturen klettern dabei deutlich nach oben. Die Sonne zeigt sich zunächst nicht überall.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang am Mittwoch scheint verbreitet die Sonne. Nördlich einer Linie von Düsseldorf bis Berlin halten sich jedoch dichtere Wolken, in Küstennähe gibt es örtlich etwas Nieselregen. Die Höchstwerte liegen dort und im Alpenvorland bei rund 10, am Oberrhein bei 14 Grad.

Am Donnerstag gibt es besonders im Süden Sonnenschein von früh bis spät. Richtung Küsten sind jedoch vermehrt Wolken unterwegs, es bleibt aber meist trocken. Die Temperaturen legen noch eine Schippe drauf und die Spitzenwerte erreichen 14 Grad in Oberbayern, im Rheinland sind bis 18 Grad drin.

Im weiteren Verlauf wird es zunächst noch ein wenig milder, am Rhein ist sogar die 20-Grad-Marke in Sicht. Dabei scheint fast überall die Sonne, nur entlang der Küsten ist es oft bedeckt. Zum Wochenende zieht eine schwache Wetterfront auf und es wird wieder deutlich kühler. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.