Deutschlandwetter: Nächste Woche goldener Oktober

Das abwechslungsreiche Wetter geht in eine neue Runde. Dies ändert sich aber ab dem Tag der Deutschen Einheit.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Nach ein paar freundlichen Tagen sieht es am verlängerten Wochenende schon wieder ungemütlich aus. Ein Tief über dem Atlantik bestimmt unser Wetter mit dichten Wolken, Regen und einem kräftigen Wind.

An den Küsten, in den Mittelgebirgen sowie in Schauer und Gewitternähe sind besonders am Samstag Sturmböen möglich. Auch in den Folgetagen bleibt es windig bis stürmisch. Die Höchstwerte erreichen meist 14 bis 18 Grad.

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober nähert sich von Frankreich her ein Hoch. Somit sieht es vor allem im Westen und Südwesten trockener aus. In den anderen Landesteilen ist es oft wechselnd bewölkt und einzelne Schauer sind nicht auszuschließen.

Im weiteren Wochenverlauf zieht das Hoch weiter nach Südosteuropa. Es verbindet sich allerdings mit einem weiteren Hoch über dem Atlantik, wodurch eine sogenannte Hochdruckbrücke entsteht.

Goldener Oktober kommt

Somit steht nach derzeitigem Stand bis mindestens nächste Woche Freitag freundliches und verbreitet trockenes Wetter an. Besonders in den Frühstunden kann sich Nebel oder Hochnebel bilden, der sich erst im Tagesverlauf auflöst. Auch mit den Temperaturen geht es wieder aufwärts.

In der zweiten Wochenhälfte kann im Westen sogar die 20-Grad-Marke geknackt werden. In den anderen Landesteilen ist es nur ein paar Grad kühler. Ob uns das goldene Oktoberwetter auch über das folgende Wochenende erhalten bleibt, ist noch unsicher. Tendenziell sind die Chancen aber dafür nicht so schlecht. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.