Deutschlandwetter: Im Norden wolkig

In den meisten Landesteilen bringt Hoch DANA in den kommenden Tagen ruhiges und sonniges Sommerwetter. In der Nordhälfte sind auch mal dichtere Wolken unterwegs. Zum Wochenende kommt wieder Bewegung in die Wetterküche.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Dienstag steht einem zeitweise dichter bewölkten Norden ein sonniger Süden gegenüber. Die meisten Sonnenstunden gibt es vom Rheinland bis zum Bodensee. Einzelne Tropfen nahe der Grenze zu Österreich sind nicht ganz ausgeschlossen, ansonsten bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad in Emden und 25 Grad in Frankfurt.

Am Mittwoch scheint vor allem südlich des Mains die Sonne vielerorts von früh bis spät. Im Norden und Osten ziehen zeitweise dichte Wolkenfelder durch, aus denen jedoch kaum Regentropfen fallen. Allerdings sind auch dort freundliche Abschnitte dabei. Die Temperaturen liegen zwischen 20 und 25 Grad.

Bis Freitag nehmen die Sonnenstunden im Norden zu. Dabei gibt es besonders entlang des Rheins und im Süden Spitzenwerte um 30 Grad, örtlich auch darüber. Am Wochenende nähert sich dann aus Westen ein neues Tief und lässt das Schauer- und Gewitterrisiko ansteigen. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.