Deutschlandwetter: Freundliches Wetter im Nordosten

Einem trüben, nassen und kühlen Südwesten steht am Donnerstag ein freundlicher Nordosten Deutschlands gegenüber. Richtung Wochenende wird es dann insgesamt freundlicher und wärmer.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Am Donnerstag ist es in der Südwesthälfte Deutschlands nur 16 bis 19 Grad kühl. Aus dichten Wolken regnet es dort immer wieder. Besonders nass ist es in den Gebieten südlich der Donau, dort kommen vielfach 20 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Viel freundlicher mit Sonnenschein präsentiert sich der Tag bei Temperaturen zwischen 19 und 23 Grad von Sylt bis nach Sachsen. Dort entwickeln sich vor allem Richtung Erzgebirge im Tagesverlauf ein paar Gewitterschauer.

Auch am Freitag wird es in Norddeutschland am freundlichsten. Besonders entlang der Küsten sind mehr als 10 Stunden Sonnenschein möglich. In vielen Regionen bis in die Landesmitte hinein bleibt es aber trocken. Schauer bilden sich vor allem noch im Südwesten und Süden sowie nahe der Grenze zu Polen, dort sind auch Blitz und Donner nicht ausgeschlossen. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 17 und 24 Grad.

Am Wochenende werden verbreitet Temperaturen um 25 Grad erreicht, nur an den Küsten und bei Schauern ist es etwas kühler. Zunächst gibt es besonders im Südosten noch einige Spritzer Regen, am Sonntag kommen voraussichtlich in der Nordhälfte Schauer und einzelne Gewitter auf. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.