Deutschlandwetter: Am Donnerstag trocken und mild

Anfangs ist es nach Auflösung von Nebel und Hochnebel noch freundlich und mild. Zum Wochenende wird es von Westen her vorübergehend nass, in den Bergen fällt etwas Schnee. Doch schon ab Sonntag beruhigt sich das Wetter wieder, die Temperaturen gehen leicht zurück.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Donnerstag scheint besonders in der Mitte und in Alpennähe länger die Sonne. In den anderen Gebieten ist es zunächst wolkig, teils auch nebligtrüb, aber weitgehend trocken. Nachmittags und abends lockern die Wolken auch dort immer mehr auf. Die Temperaturen bewegen sich meist zwischen 8 und 13 Grad.

Der Freitag bringt im Osten einen Mix aus Nebel, Hochnebel und Sonnenschein. Im Westen ziehen dagegen Regenwolken auf, die abends auch die Landesmitte erreichen. Nachts wird es dann im Osten nass, in den Hochlagen der Mittelgebirge und in den Alpen fällt Schnee. Die Temperaturen erreichen nochmals 7 bis 11 Grad.

Am Samstag schneit es am Alpenrand anfangs noch, sonst sind nur noch einzelne Regen- oder Graupelschauer unterwegs. In den Mittelgebirgen bringen sie Schnee. Ab Sonntag gibt es kaum noch Schauer und es wird langsam freundlicher. Mit nur noch 1 bis 8 Grad wird es etwas kühler, nachts ist sogar wieder verbreitet Frost dabei. (Quelle: WetterOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.