Deutschlandwetter: Am Dienstag Schnee im Süden

Am Dienstag schneit und regnet es in der Mitte und im Süden teils kräftig. An den Folgetagen wird es wieder kälter. Dazu ziehen zeitweise Schneeschauer durch, freundliche Abschnitte sind allerdings auch mit dabei.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Der Dienstag startet in einem Streifen vom Saarland bis nach Sachsen mit teils kräftigem Schneefall. Im Tagesverlauf breiten sich die Niederschläge weiter südwärts aus. Am Nachmittag schneit es dann von Baden-Württemberg bis nach Bayern, quer über die Landesmitte regnet es. Im Norden lockern die Wolken wieder auf, einzelne Schauer sind allerdings auch noch unterwegs. Die Höchstwerte reichen von 1 Grad im Bayern bis zu 7 Grad Richtung Niederrhein.

Der Mittwoch beginnt verbreitet mit Frost und glatten Straßen. Am Tag wechseln sich Sonne und Wolken ab, besonders von der Nordsee bis nach Sachsen und Bayern ziehen auch Schnee- oder Graupelschauer durch. Meist trocken bleibt es im Südwesten. Dort werden die Wolken gegen Abend allerdings erneut dichter. Mit 1 bis 5 Grad wird es wieder etwas kühler.

Am Donnerstag kann es im Südwesten teils kräftig regnen oder schneien. Anschließend setzt sich überall ruhiges Winterwetter durch. Neben freundlichen Abschnitten rieseln zeitweise auch ein paar Flocken. Am Tag liegen die Temperaturen dabei um den Gefrierpunkt, die Nächte werden fast überall frostig. Bei klarem Himmel sind über Schnee dann Tiefstwerte unter minus 10 Grad zu erwarten. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.