Deutschlandwetter: Abkühlung rückt näher

Das milde und fast überall sonnige Wetter bleibt uns noch erhalten. Allerdings steht eine Kaltfront mit kühlerer Luft schon in den Startlöchern. Am Wochenende sieht es dann schon wieder anders aus.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Donnerstag gibt es fast überall warmes Frühlingswetter mit viel Sonnenschein. Im Nordwesten kündigen sich aber schon die ersten Wolken einer Kaltfront an. Dort zieht sich der Himmel bis zum Abend immer mehr zu. Dagegen bleibt es in der Südosthälfte den ganzen Tag über meist wolkenlos. Mit Höchstwerten zwischen 14 und 19 Grad wird es nochmal für den Februar außergewöhnlich mild.

Am Freitagmorgen liegt die Kaltfront mit leichtem Regen etwa in einem Streifen zwischen Köln bis nach Berlin, örtlich fallen auch nur ein paar Tropfen. Auf dem Weg Richtung Südosten schwächt sich das Regenband der Front immer mehr ab und bekommt größere Lücken, wo keine Niederschläge fallen. Nach dem Durchzug lockert es immer mehr auf und die Sonne zeigt sich besonders an den Küsten. Das Thermometer zeigt in der Nordhälfte 8 bis 11 Grad an. Im Süden sind bis 15 Grad möglich.

Das Wochenende verläuft trocken und vor allem von der Eifel bis zum Bayerischen Wald freundlich. In den anderen Landesteilen sind mehr Wolken unterwegs, aber die Sonne ist auch mit von der Partie. Mit Höchstwerten um 10 Grad wird es frischer als zuvor. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.