Deutsche Blumenfee 2022/23 gekürt

Regina Haindl wird die Branche als neue Blumenfee präsentieren.

Die neue Deutsche Blumenfee 2022/23 Regina Haindl. Bild: ZVG/ Schubert.

Anzeige

Regina Haindl ist zur Deutschen Blumenfee 2022/23 gekürt worden. Die gelernte Staudengärtnerin und Schülerin der Flower Art Academy wurde auf dem Deutschen Gartenbautag 2022 vorgestellt. Sie wird für ein Jahr die Branchen des Gartenbaus und Floristik präsentieren.

„Heute hier zu stehen, macht mich unheimlich stolz“, erklärte Regina Haindl. Ihre Berufswahl sei ein absoluter Herzenswunsch gewesen, den sie gegen manch Widerstände in der Berufsberatung habe durchdrücken müssen.

„Es ist mir ein großes Anliegen, die Freude an unserem Beruf und unserer Arbeit in die Öffentlichkeit zu tragen“, betont die 24-jährige Bayerin.

Nach der Ausbildung zur Gärtnerin in der Fachrichtung Stauden und bestandener Abschlussprüfung mit Auszeichnung, konnte sie Erfahrungen in Staudenbetrieben in Deutschland und Österreich sammeln. Derzeit belegt Regina Haindl einen Kurs der Flower Art Academy, um Basiskompetenzen in der Floristik zu erlernen. Für sie die ideale Gelegenheit, um das Wissen beider Berufsrichtungen zusammenzubringen.

Die Deutsche Blumenfee repräsentiert ehrenamtlich den Gartenbau sowie Floristinnen und Floristen als Botschafterin beider Branchen, beispielsweise bei Veranstaltungen, Ausstellungseröffnungen oder der Taufe einer neuen Pflanzensorte. Sie kann von allen Mitgliedsbetrieben, der über den ZVG organisierten Verbände, Gruppierungen, Institutionen und Unternehmen sowie vom Fachverband Deutscher Floristen (FDF) gebucht werden. Buchungsanfragen laufen über die Presse des ZVG. (ZVG)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.