Dehner: Präsentiert exklusive Hortensien "Comtesse Blanche" und "Prinzessin Rosalie"

Zum Höhepunkt des Gartenjahres stellt Dehner gemeinsam mit "Herrschaftliches Bayern", einem Projekt der Bayern Tourismus Marketing, zwei neue und einzigartige Rispenhortensien vor: Die edlen Neuzüchtungen "Prinzessin Rosalie" und "Comtesse Blanche" wurden heute während eines offiziellen Festaktes im Dehner Blumenpark in Rain erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Zum Höhepunkt des Gartenjahres stellt Dehner gemeinsam mit „Herrschaftliches Bayern“, einem Projekt der Bayern Tourismus Marketing, zwei neue und einzigartige Rispenhortensien vor: Die edlen Neuzüchtungen „Prinzessin Rosalie“ und „Comtesse Blanche“ wurden heute während eines offiziellen Festaktes im Dehner Blumenpark in Rain erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Als besondere Ehrengäste wohnten neben Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer auch einige adlige Vertreter und Partner von „Herrschaftliches Bayern“ der Veranstaltung bei, denen jeweils ein persönliches Exemplar der royalen Pflanzen übergeben wurde. Über die Kooperation mit dem Tourismusprojekt werden die Hortensien künftig auch in ausgewählten Parks, Anwesen und Manufakturen zu sehen sein, die einen aristokratischen Hintergrund oder eine aktuelle Verbindung zum bayerischen Adel haben.

Vor rund 60 geladenen Gästen überreichten Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, Schirmherr der Aktion und Aufsichtsratsvorsitzender der Bayern Tourismus Marketing GmbH und Albert Weber, Seniorchef und Gesellschafter von Dehner, die Hortensienschönheiten feierlich an die Partner von „Herrschaftliches Bayern“. So erhielten beispielsweise der Freiherr von Beck-Peccoz, die Gräfin von Schönborn-Wiesentheid, die Freiherren von Süsskind, die Grafen von Bentzel und die Freiherren Poschinger ihre persönliche „Prinzessin Rosalie“ oder „Comtesse Blanche“.

„Unser historisches Erbe ist einzigartig und für den bayerischen Tourismus von besonderer Bedeutung. Der Adel spielt dabei eine wesentliche Rolle. Seit Jahrhunderten geht vom Adel eine Faszination aus, die auch heute noch Gäste aus aller Welt in unseren Freistaat lockt, um unsere herrschaftlichen Schlösser, Burgen und Gärten zu besuchen“, so Pschierer.

„Die Vermarktung und der Handel von exklusiven Pflanzen hat bei Dehner eine lange Tradition“, sagt Albert Weber. „Zwei edle Hortensien wie die ‚Prinzessin Rosalie‘ und die ‚Comtesse Blanche‘ kommen besonders in einer entsprechenden Umgebung zur Geltung. Umso mehr freut es uns, dass wir mit ‚Herrschaftliches Bayern‘ einen Partner gewonnen haben, dessen touristische Angebote ein exzellentes Umfeld für die Hortensienneuheiten bieten.“

Auf Initiative der Bayern Tourismus Marketing GmbH schlossen sich Partner mit aristokratischem Hintergrund oder mit Bezug zum bayerischen Adel zusammen, bei denen das herrschaftliche Bayern erlebbar ist. „Herrschaftliches Bayern steht für eine besondere Reise durch die adelige Gegenwart, auf der die prunkvolle Vergangenheit greifbar wird“, erklärt Jens Huwald, Geschäftsführer der Bayern Tourismus Marketing GmbH. Imposante Schlösser, märchenhafte Parkanlagen oder geheimnisvolle Burgen werden so zu touristischen Angeboten und können besucht und entdeckt werden. Aber auch edle Handwerkskunst oder königliche Einkaufsmöglichkeiten sind Teil der erlebbaren Vergangenheit des bayerischen Adels.

Die Dehner-Kunden können sich anlässlich der Hortensienvorstellung über verschiedene Aktionen freuen: Neben einem zweiwöchigen Sonderverkauf ab dem 30.07. in allen 112 Märkten in Deutschland und Österreich initiieren Dehner und die by.TM ein Gewinnspiel mit den Partnern von „Herrschaftliches Bayern“. Zu gewinnen gibt es insgesamt vier Kurzreisen ins „Herrschaftliche Bayern“. Nähere Infos zum Gewinnspiel in den Dehner Garten-Centern.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.