DBV: Als Gärtner/in für ein Praktikum nach Japan

Die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes e.V. bietet ab April 2020 fünf jungen Gärtnern und Landwirten beziehungsweise Studenten die Möglichkeit, ein Praktikum in Japan zu absolvieren.

Der Bewerbungsfrist für ein Praktikum in Japan ist der 6. Dezember 2019. Bild: DBV.

Anzeige

Die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) e.V. bietet ab April 2020 fünf jungen Gärtnern und Landwirten beziehungsweise Studenten der entsprechenden Fachrichtungen die Möglichkeit, ein Praktikum in Japan zu absolvieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Dezember 2019.

Auslandserfahrungen fördern die fachlichen sowie sprachlichen Kompetenzen und stärken die Persönlichkeit. Kenntnisse internationaler Märkte, kulturelles Wissen und die in einem neuen kulturellen Umfeld erworbene Lebenserfahrung sind häufig sehr bedeutend für den weiteren Berufsweg“, unterstreicht Gerald Dohme, stellvertretender Generalsekretär des DBV, die positiven Effekte eines Auslandspraktikums. Das mehrmonatige Fachpraktikum mit meist familiärer Anbindung bietet zudem einen Einblick in die Arbeits- und Lebensbedingungen in Japan.

Das Praktikum ist für sieben oder zwölf Monate in den Bereichen Obst- und Gemüsebau, Zier- und Topfpflanzenproduktion sowie Landwirtschaft (ohne Tierhaltung) oder Garten- und Landschaftsbau möglich.

Sprachlich fit gemacht für die Ankunft in Japan werden die Praktikanten vorab durch einen mehrwöchigen Intensivkurs. Mit der japanischen Kultur und Mentalität sollten sich Interessenten bereits vertraut gemacht haben.

Das Programm wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziell unterstützt. Mehr Details gibt es unter: www.bauernverband.de/fuer-ein-praktikum-nach-japan Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bei Frau Anne Drischel, Schorlemer Stiftung des DBV, 030-31904288 oder a.drischel@bauernverband.net.  (DBV)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.