Cub Cadet: Die leistungsstarken XR Robotermäher

Willkommen in der Zukunft des Rasenmähens.

Modelle der Cub Cadet XR Enduro Series sind ab einem UVP von 999 Euro erhältlich. Bild: Cub Cadet.

Anzeige

Auch in der kommenden Saison überzeugt Cub Cadet mit der Vielfalt seiner XR Enduro Series und ihren digitalen Funktionen. Die XR Enduro Serie besteht aus insgesamt sieben Mährobotermodellen, die sich den unterschiedlichsten Ansprüchen an Power und Performance stellen: der XR1 500 für kleine Flächen, drei XR2 für bis zu 2.000 m2* Rasenfläche und drei Spitzenmodelle der XR3-Serie für bis zu 5.000 m2*. Alle Modelle überzeugen mit einer extrem vielfältigen Ausstattung sowie einem leistungsstarken und hochbelastbaren Mähsystem. Der XR2 1500 wurde zudem von der Zeitschrift Haus & Garten Test ausgiebig getestet – und mit der Endnote 1,5 bewertet. Gleichzeitig stellt Cub Cadet mit der XR Series die Weichen Richtung Zukunft und hat den gesamten Modelljahrgang 2019 mit einer ganzen Reihe digitaler Funktionen ausgestattet, mit deren Hilfe die Mäher noch besser dirigiert und kontrolliert werden können.

STARKE LEISTUNG

Optimierte Motoren
Angetrieben von einem modernen Lithium-Ionen-Akku (XR1) bzw. einem langlebigen LiFePO4- Hochleistungs-Akku (XR2, XR3) entfalten die Mäh- und Fahrmotoren der Cub Cadet Mäher eine hohe Flächenleistung pro Stunde. Dadurch mähen die XR Robotermäher Rasenflächen von 500 bis 5.000 m2* in Bestzeit und flächendeckend bis zu 10% schneller als vergleichbare Modelle: So werden für 500 m2* nur 3 ½ Stunden Mähzeit benötigt und der Rasen kann täglich mindestens 20 Stunden für die Freizeit genutzt werden. Die XR2 und XR3 Modelle verfügen zusätzlich über einen Turbomodus: Dieser schaltet sich beim erstmaligen Mähen automatisch ein – um hohen Rasen schneller zu schneiden – und bei kürzerer Höhe selbstständig wieder aus. Insbesondere die bürstenlosen DC Motoren des XR2 2000 sowie der XR3 Modelle sind dabei zudem besonders leise, fast verschleißfrei und äußerst wartungsarm.

Stabile Stahlklingen
Dank hochqualitativer, stabiler Stahlmesser mähen die Cub Cadet Robotermäher besonders präzise und schnell: Als Einstiegsmodell in die Oberklasse ist der XR1 500 mit einem Messerbalken ausgestattet, die XR2 und XR3 Modelle mit Dreifach-Sternmessern. Der einzigartige Kantenmodus sorgt dafür, dass die Messer bis zum äußeren Rand des Radstandes mähen. So entfällt die lästige manuelle Nacharbeit. Die Hochgeschwindigkeits-Schneidklingen halten das Schnittgut dabei so lange in der Schnittkammer, bis es fein zerkleinert auf die Rasenfläche zurückfällt und dort als natürlicher Dünger dient.

VIELFÄLTIGE AUSSTATTUNG

Patentierter Mulchreiniger
Alle XR1 und XR3 Modelle sind mit einem schwimmend aufgehängten Mulchdeck ausgestattet, wodurch sie fehlerfrei jedes Gelände und auch ungewöhnliche Bodenformen erfassen und äußerst präzise mähen. Bei den XR2 und XR3 Modellen sorgt ein einzelnes Vorderrad für beste Manövrierfähigkeit und maximale Wendigkeit. Zusätzlich sind die XR1 Robotermäher mit dem exklusiv von Cub Cadet entwickelten Mulchreiniger ausgestattet und damit einzigartig auf dem Markt: Der patentierte Mulchreiniger entfernt beim Mähen automatisch den Rasenschnitt im Mähwerk und ist damit deutlich leistungsstärker und wartungsärmer.

SMART MODE
Dank SMART MODE Funktion mähen die XR2 und XR3 Robotermäher gleichmäßig und zeitsparend bis zur Rasenkante: sie wenden bereits kurz vor Erreichen des Begrenzungsdrahts kontinuierlich in einem Bogen, sorgen so für ein schönes Schnittbild, weniger Verschleiß und sparen Zeit.

RoboGrips
Alle Modelle der XR2 und XR3 Enduro Serie sind serienmäßig mit speziell entwickelten RoboGrip Sporen-Rädern ausgestattet, die erhöhten Halt bieten. Dies sorgt für bessere Manövrierfähigkeit sowie bessere Traktion und Bodenhaftung, selbst an Hängen oder rutschigen Untergründen wie nassem Gras.

SMARTE VERNETZUNG

RoboConnect und MyXR
Dank RoboConnect lassen sich alle Robotermäher der XR Enduro Serie über das Internet programmieren und kontrollieren: Das 2-Wege Modul kann sowohl Befehle empfangen als auch senden und verbindet die Mähroboter mit dem Webportal MyXR, sodass Nutzer jederzeit die Einsatzdaten, Einsatzberichte und Mäh-Zeitpläne einsehen oder verändern können.

RoboConnect+
Die Modelle XR2 2000, XR3 4000 und XR3 5000 verfügen außerdem über das RoboConnect+ Modul: Mittels GPS kann so die letzte Position des Robotermähers eingesehen werden. Verlässt der Mäher seinen vordefinierten Bereich, bekommen Nutzer auf Wunsch eine Mitteilung auf ihr Mobilgerät gesendet.

App 2.0 und Alexa
Alternativ lassen sich die bluetoothfähigen 2019er Modelle über die App 2.0 oder über den cloudbasierten Sprachservice Amazon Alexa steuern: Leichter war Rasenmähen noch nie! (Cub Cadet)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.