Cramer: Kundenservice einfacher, effizienter, schneller

Den Kundenservice per Fernwartung erledigen verkürzt die Ausfallzeit der Kundengeräte, hilft bei Reparaturen und sorgt für glückliche Kundschaft mit einem gepflegten Garten. Das After-Sales-Service-System von Cramer mit dem neuen Diagnose-Tool hilft, Reparaturarbeiten noch präziser und schneller zu erledigen.

Effizienter und zufriedenstellender Kundenservice mit Cramers After-Sales-Service-System. Bild: Cramer.

Anzeige

Remote-Kundendienst für alle Aufsitzrasenmäher und Mähroboter

Neben einem europaweiten, gut geschulten Kundendienstteam und Kundenservice bietet Cramer seinen Händlern auch die Möglichkeit, Kundendienstangelegenheiten aus der Ferne zu erledigen. Das ermöglicht den Händlern, zuverlässigen, effizienten und schnellen Service bei Problemen und Fehlermeldungen von Kundengeräten anzubieten. Gleichzeitig reduziert sich der Zeitaufwand für Diagnose und Reparatur – und damit auch die Ausfallzeit des Produkts für die Kund*innen. Mit diesem System stellt Cramer den Händlern eine sehr zeitgemäße Funktion für die Bearbeitung von Problemen und Fragen zu allen Cramer Fahrzeugen kostenfrei zur Verfügung. Die Kund*innen müssen für diese Funktion nur ihr Gerät mit der App verbinden und anschließend den Zugriff auf das Gerät für das After-Sales-Team oder den Händler für den Zeitraum der Diagnose beziehungsweise der Problembehebung und Beratung freigeben. Das After-Sales- Service-System zeigt verschiedene Spezifikationen wie Batterietemperatur, Status, Fehlercodes und Wartungs- und Reparatur-Historie an.

Die neueste Funktion: das Diagnose-Tool

Die neueste Ergänzung des Cramer Kundendienstsystems ist das Diagnose-Tool. Es ermöglicht den Händlern, Tests an den Mährobotern der gesamten Produktreihe durchzuführen, um noch präziser einsehen zu können, ob ein Fehler vorliegt, um welchen es sich handelt und welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Störung zu beheben. Die Anwendung fungiert als ein detaillierter Guide, der Schritt für Schritt erklärt, wie einzelne Einheiten des Mähroboters überprüft werden, und interpretiert die Ergebnisse der Tests direkt. Je nachdem, welches Problem des Geräts vorliegt, bietet das Diagnose-Tool verschiedene Testmöglichkeiten: Bei dem vollumfänglichen Test werden alle Funktionseinheiten überprüft, während der Basistest einen guten Überblick über mögliche Fehlfunktionen bietet und schnell durchgeführt werden kann. Mit dem benutzerdefinierten Test kann der Händler selbst auswählen, welche Einheiten er überprüfen möchte. Nach der Durchführung eines Tests gibt das Tool detailliertes Feedback und fasst die Ergebnisse zusammen. Außerdem werden die Testergebnisse gespeichert und dienen im weiteren Verlauf als elektronisches Logbuch des Geräts.

Durch die schnelle Diagnose kann der Händler ab sofort noch effizienter entscheiden, welche Maßnahmen notwendig sind, um Fehler am Gerät zu beheben.

Auch wenn die meisten Anwendungen des After-Sales-Service-Systems perfekt remote und somit aus der Ferne funktionieren – für die gesamte Bandbreite an Tests, die an den Mährobotern möglich sind, braucht der Händler oder das Kundenservice-Team das Gartengerät in Reichweite. Es gibt einige benutzerdefinierte Testbausteine, die aus der Ferne durchgeführt werden können, aber um beispielsweise den Kontakt zur Roboter-Garage, die Sensoren, die Räder oder das Schneidwerkzeug genauer zu überprüfen, ist es notwendig und sinnvoll, wenn Händler und Gerät an einem Ort sind. Die neueste Ergänzung im After-Sales-Service-System wird die Problemlösung bei Fehlfunktionen der Geräte für alle Beteiligten erleichtern. (Cramer)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.