Coronavirus: Versorgung mit landwirtschaftlichen Produkten gesichert

Rukwied: Grundnahrungsmittel sind in ausreichender Menge vorhanden.

Es sind ausreichend Grundnahrungsmittel vorhanden. Bild: GABOT.

Anzeige

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, betont, dass trotz des Coronavirus die Versorgungssicherheit der Bevölkerung gewährleistet ist. „Wir Bauern werden auch in Zeiten des Coronavirus weiter die Bevölkerung mit sicheren und hochwertigen Lebensmitteln versorgen können. Grundnahrungsmittel wie Getreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse wird es weiterhin in ausreichender Menge geben. Von landwirtschaftlichen Produkten geht keine Gefahr aus. Die Futterversorgung unserer Tiere ist gesichert, so dass auch Fleisch, Wurst oder Milch weiter verfügbar sein werden. Deutschland ist mit heimischen Lebensmitteln gut versorgt, so dass Hamsterkäufe nicht notwendig sind“, betont der Bauernpräsident.

In Deutschland ist der Selbstversorgungsgrad bei Grundnahrungsmitteln nach wie vor hoch. Laut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) liegt dieser etwa von Hart- und Weichweizen zuletzt bei 117%, von Kartoffeln bei 148%, von Frischmilcherzeugnissen bei 116%, von Käse bei 126% und von Schweinefleisch bei 119%.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.