Container Centralen: Aktionsprogramm

Ein gut funktionierender CC-Pool bietet normalerweise logistische Effizienz für die gesamte Handelskette der Zierpflanzenbranche.

Aktionsprogramm der Container Centralen startet in dieser Woche. Bild: Royal FloraHolland.

Anzeige

Defekte Platten, ein Zustrom illegaler Platten sowie falsche oder defekte CC-Label sorgen derzeit aber für zahlreiche Probleme in den Betriebsabläufen, sowohl bei den Benutzern als auch bei Royal FloraHolland. Ein Aktionsprogramm von Container Centralen, das auf Verbesserungen abzielt, soll nun für einen nachhaltigen und zukunftssicheren CC-Pool sorgen.

Aktionsprogramm zur Verbesserung des CC-Pools

CC veröffentlicht ihr Aktionsprogramm in den nächsten Wochen auf ihrer Website. Ab KW 47 werden Maßnahmen für die Bretter durchgeführt und in den darauf folgenden Wochen Maßnahmen für die CCTAG 5-Labels, eine Null-Toleranz-Strategie und ein Scannen.

Verbesserungen im Interesse der gesamten Branche

Yme Pasma (COO Royal FloraHolland) meint dazu: "Wir haben Container Centralen in unserem Ultimatum darauf hingewiesen, dass sie ihrer Verantwortlichkeit für ein qualitativ hochwertiges Produkt nicht ausreichend gerecht werden. Mit dem nun präsentierten Aktionsprogramm nimmt Container Centralen ihre Verantwortung wieder ernst und beweist, verstanden zu haben, dass die aufgetretenen Probleme dringend gelöst werden müssen. Selbstverständlich werden wir den Fortgang der Maßnahmen kritisch verfolgen. Soweit möglich, werden wir CC dabei unterstützen, weil das im Interesse sowohl unserer Mitglieder als auch der gesamten Branche liegt." (Royal FloraHolland)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.