CIOPORA: Will Unterstützungsmaßnahmen für Züchter

CIOPORA ersucht die UPOV-Mitgliedstaaten, Unterstützungsmaßnahmen für Züchter inmitten der COVID-19-Krise umzusetzen.

CIOPORA bittet die UPOV-Mitgliedstaaten um Unterstützung für Pflanzenzüchter.

Anzeige

Am 27. März forderte die CIOPORA in einem dringenden Schreiben an die UPOV die UPOV-Mitgliedstaaten und ihre zuständigen Sortenschutzämter auf Maßnahmen zur Unterstützung der Züchter auf der ganzen Welt inmitten der COVID-19-Krise umzusetzen.

Die von der CIOPORA vorgeschlagenen Maßnahmen umfassen eine Verlängerung der Fristen in Bezug auf das Verfahren zur Beantragung von Züchterrechten, einschließlich der Neuheitsschonfristen und Fristen für die Einreichung von Pflanzenmaterial und Dokumentation.

Die CIOPORA wies darauf hin, daß die Gartenbauzüchter sowohl aufgrund der rückläufigen Nachfrage nach Vermehrungsmaterial als auch aufgrund der allgemeinen Arbeitseinschränkungen stark von der anhaltenden Krise betroffen sind, und ersuchte die Behörden außerdem um zusätzliche finanzielle Entlastungsmaßnahmen wie die Senkung der DUS-Prüfungs- und anderer Gebühren oder die Möglichkeit, mehrere Gebührenraten aufgrund eines sicheren Cashflows zu ermöglichen.

In einer positiven Antwort vom 30. März, in der die Bedeutung der Sektor für den Lebensunterhalt von Millionen Menschen auf der ganzen Welt anerkannt wird, bestätigte Vizepräsident der UPOV, Peter Button, dass der Brief der CIOPORA weitergeleitet wurde an die UPOV-Mitgliedsstaaten. Er schrieb: "Wir haben die UPOV-Mitglieder eingeladen, die CIOPORA über alle Maßnahmen zu informieren, die ergriffen wurden oder geplant sind, um die Züchter in der gegenwärtigen Situation zu unterstützen".

CIOPORA-Generalsekretär Dr. Edgar Krieger: "Wir wissen die Unterstützung der UPOV und ihrer Mitglieder in dieser kritischen Situation für den grünen Sektor sehr zu schätzen. Bis jetzt haben wir positive Antworten vom CPVO, dem chinesischen MARA, dem USPTO und dem USDA erhalten, und wir sind zuversichtlich, dass weitere Büros folgen werden".

Die CIOPORA beobachtet und sammelt Informationen über die von den Sortenschutzbüros durchgeführten Hilfsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Sortenschutz. Darüber hinaus hat die Vereinigung unter Nutzung ihres globalen Anwaltsnetzwerks eine Ressourcenseite COVID-19 eingerichtet, die ausführliche Informationen über Hilfe und regulatorische Erleichterungen für Unternehmen in vielen Ländern enthält. Informationen werden veröffentlicht und laufend aktualisiert auf ciopora.org. (CIOPORA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.