Cerescon: Spargelernteroboter Sparter nun als selbstfahrende 1-Reihen-Erntemaschine

Zwei Jahre nach dem Spargelernteroboter stellt Cerescon als Weltpremiere den Prototyp des selbstfahrenden, einreihigen Spargelernteroboters Sparter auf der expoSE vor.

Durch seine kompakte Größe kann der neue Sparter auf kleineren Feldern mit geringerem Vorgewendeverlust ernten. Bild: Cerescon.

Anzeige

 

Der neue Sparter benötigt nur einen Bediener und eignet sich für kleinere Betriebe mit 10 – 12 ha Spargelanbau. Auf diese Weise sinken die stündlichen Erntekosten laut Hersteller um 70%. Die Technologie, mit der der Spargel-Untergrund erkannt und nur der ausgewachsene Spargel geschnitten wird, wurde in den letzten drei Saisons gründlich getestet und nicht mehr geändert. Die Neuerungen sind vor allem im 1-reihigen neuen Trailer zu finden, der die Erntemaschine trägt. Durch seine kompakte Größe kann der neue Sparter auf kleineren Feldern mit geringerem Vorgewendeverlust ernten. Die Stromversorgung (hydraulisch, elektrisch) ist integriert. Der Sparter schneidet von oben mit zwei extrem schnellen Schneidrobotern pro Reihe, was zu einer Kapazität von 0,35 ha/h und weniger Schäden unter der Oberfläche führt. Das optimiertes halbautomatisches Folienhandling sorgt für eine hohe Maschineneffizienz. Weitere Informationen bei: Cerescon B.V., RC Heeze (Niederlande) – Stand: H2-M22

Das Messeduo expoSE & expoDirekt

Das Messeduo expoSE & expoDirekt Innovative Produkte und Dienstleistungen für den Spargel- und Beerenanbau sowie das Freilandgemüse und die landwirtschaftliche Direktvermarktung präsentieren rund 450 Aussteller aus 12 Nationen vom 20. bis 21. November 2019 in der Messe Karlsruhe. Auf rund 25.000 Quadratmetern erstrecken sich die 24. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 9. expoDirekt, Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung. Veranstalter des Messeduos ist der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE). (Quelle: expoSE)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.