Camposol Holding: Rekordergebnisse für drittes Quartal 2018

Camposol Holding Plc. meldet Rekordergebnisse für das dritte Quartal 2018.

Jorge Ramirez Rubio. Bild: Camposol.

Anzeige

Bei einem Umsatz von 149,9 Mio. USD verzeichnete Camposol im dritten Quartal 2018 ein Rekord-EBITDA von 54,0 Mio. USD, ein Plus von 10,4% gegenüber dem dritten Quartal 2017, und ein Rekord-EBITDA von 88,4 Mio. USD in den ersten neun Monaten des Jahres, was einer Steigerung von 4,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Das EBITDA der letzten zwölf Monate betrug 129,0 Mio. USD. In den ersten neun Monaten des Jahres erreichte der Umsatz USD 290,0 Mio., ein Plus von 20,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum, und der Umsatz der letzten zwölf Monate erreichte USD 417,8 Mio., 13,4% mehr als Ende 2017. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf höhere Mengen und Preise bei Blaubeeren zurückzuführen. Zum 30. September 2018 verfügte das Unternehmen über einen Kassenbestand von 29,3 Mio. USD, und die Nettoverschuldungsquote betrug 1,8x.

Camposol erweiterte seine Blaubeeranbaufläche auf über 2.000 Hektar, schloss die Investitionen in eine hochmoderne Verpackungsanlage für Blaubeeren ab und setzte seine Expansionspläne mit Mandarinen in Uruguay und Avocados in Kolumbien fort.

Das Unternehmen verfolgt die Umsetzung seiner Strategie durch eine Produktionssteigerung im Geschäftsbereich O&G (Blaubeeren, Avocados und Mandarinen) und die Konsolidierung der Garnelenmengen und -erträge im Geschäftsbereich Aquakultur (Marinasol). Gleichzeitig stärkt das Unternehmen seine Kundenbeziehungen durch Vermarktungsprogramme, Marketing- und Serviceinitiativen.

"Heutzutage erkennen die bedeutendsten Supermarktketten der Welt die Stärke des Leistungsversprechens von Camposol, das auf einem hohen Maß an Qualität, Beständigkeit, Rückverfolgbarkeit und pünktlicher Lieferung unserer Produkte basiert. Diese Leistung wird durch unser vertikal integriertes Produktionsmodell ermöglicht, das auch in sozialer und ökologischer Hinsicht verantwortungsbewusst ist. Camposol entwickelt sich nun vom saisonalen Anbieter zum Ganzjahreslieferanten, und so haben wir uns entschieden, nach Kolumbien zu gehen, um zusammen mit Peru das ganze Jahr über Avocados zu produzieren. Camposol ist jetzt auch in Uruguay präsent und wird bald der wichtigste Anbieter von kernlosen Mandarinen auf der Südhalbkugel sein. Das Unternehmen verzeichnet auch weiterhin ein starkes Wachstum bei Blaubeeren und Garnelen aus Peru, wobei es den Vorteil der ganzjährigen Produktion mit einer kontinuierlichen Präsenz am Point of Sale und einer intelligenten und zielgerichteten Kommunikation verbindet", erläuterte Jorge Ramirez Rubio, CEO von Camposol. (Quelle: CAMPOSOL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.