CAMPOSOL: Gewinnt Good Labor Practices 2017

CAMPOSOL gewinnt Good Labor Practices 2017 Award in der Kategorie "Förderung und Achtung der Vereinigungsfreiheit".

CAMPOSOL gewinnt Good Labor Practices 2017.

CAMPOSOL, ein führendes Unternehmen der peruanischen Agroindustrie, erhielt den ersten Preis bei der Vergabe der Good Labor Practices 2017 Awards durch das Ministerium für Arbeit und Beschäftigungsförderung (MTPE) an Unternehmen, die sich für die Verteidigung, Achtung und Förderung der Grundrechte der Arbeitnehmer einsetzen.

Mit dem Preis wurde CAMPOSOL als ein Unternehmen ausgezeichnet, das sich im Bereich der betrieblichen Sozialverantwortung engagiert und bestrebt ist, die bloße Einhaltung gesetzlicher Standards zu übertreffen und die Entwicklung einer Kultur des Friedens zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern zu fördern.

Der erste Preis in der Kategorie Förderung und Achtung der Vereinigungsfreiheit“ ging an CAMPOSOL in Anerkennung ihrer guten Arbeitspraxis. Bei dem “CAMPOSOL-Modell des sozialen Dialogs” geht es um die Entwicklung von Kompetenzen, die das Verständnis und die Konfliktlösung zwischen Gewerkschaften und Unternehmen auf direkte, effiziente und nachhaltige Weise erleichtern. Dabei werden die Gewerkschaften als strategische Partner in einer Win-Win-Beziehung betrachtet, die direkt den Arbeitnehmern, dem Unternehmen und der Gesellschaft insgesamt zugutekommt. (Quelle: CAMPOSOL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.