BVL: Notfallzulassung für KARATE ZEON gegen Kirschessigfliege

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit erlässt Notfallgenehmigungen für KARATE ZEON gegen Kirschessigfliege.

Schaden durch die Kirschessigfliege. Bild: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V.

Anzeige

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat weitere Notfallzulassungen für das Pflanzenschutzmittel KARATE ZEON (Wirkstoff: Lambda-Cyhalothrin) zur Bekämpfung der Kirschessigfliege an mehreren Kulturen erlassen.

Danach darf das Insektizid über die bestehende Zulassung hinaus im Zeitraum vom 12. Juni bis zum 9. Oktober 2019 an Süß- und Sauerkirschen sowie an Pfirsichen und Aprikosen zur Bekämpfung der Kirschessigfliege zum Einsatz kommen. Gemäß einer weiteren Notfallzulassung ist zudem die Anwendung von KARATE ZEON gegen Kirschessigfliegen an Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und Renekloden zwischen dem 15. Juni und dem 12. Oktober 2019 zulässig.

Im April 2019 hatte das BVL bereits mehrere Notfallzulassungen für das Insektizid erteilt. (QS)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.