BUGA 2021: Mit voller Kraft in die Umsetzung

Der 10. BUGA-Dialog zum Petersberg beendet Reihe der Bürgerinformationsveranstaltungen.

Der 10. BUGA-Dialog zum Petersberg beendet Reihe der Bürgerinformationsveranstaltungen.

Anzeige

Die zehnte Veranstaltung am 5. Februar beendete die Reihe der BUGA-Dialoge, mit denen die Erfurter bisher öffentlich über den Stand der BUGA-Vorhaben informiert wurden. Noch einmal lagen alle Planungen auf dem Tisch, informierten Verantwortliche der BUGA, der Landeshauptstadt und der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für den Petersberg.

An 7 Markständen zu allen BUGA-Vorhaben konnten sich die ca. 250 Gäste des Abends informieren und diskutieren. Zu Beginn erläuterten BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß und Dezernent Alexander Hilge, wie weit die Vorbereitungen auf den einzelnen BUGA-Flächen gediehen sind, welche aktuellen Themen bearbeitet werden und wo noch Entscheidungen notwendig sind, um jetzt mit voller Kraft in die Umsetzung zu gehen. Ministerpräsident Bodo Ramelow und Oberbürgermeister Andreas Bausewein stellten sich den Fragen in der Talkrunde zum Petersberg. Was ist vor und auch nach der BUGA 2021 notwendig, um den Berg touristisch deutlich weiterzuentwickeln, welche Schwerpunkte sehen Stadt und Freistaat dafür, was wünschen sich beide Politiker persönlich für die Bundesgartenschau in der Landeshauptstadt, waren weitere Themen des Gespräches.

An 7 Marktständen konnten sich die Anwesenden dann zu den Planungen und zum bisher Erreichten auf den BUGA-Ausstellungsflächen Petersberg und egapark sowie der BUGA-Fläche Nördliche Geraaue detailliert informieren und von den Experten Fragen beantworten lassen.

Der egapark wird auf 36 ha ein richtiger Megapark, Danakil eröffnet zur BUGA und ist ganz sicher ein Besuchermagnet in seiner einzgiartigen Kombination von Wüsten- und Urwaldhaus. Auch sonst wird der Gartenpark noch schöner und sehenswerter, zahlreiche Themengärten und Wechselflorflächen kommen zu den bisherigen hinzu, Gebäude werden saniert, die Infrastruktur erneuert. Der Spielplatz GärtnerReich wird um weitere Spielgeräte ergänzt. BUGA ist aber noch weitaus mehr, großzügige Wechselflorflächen, die auch Ort gärtnerischer Wettbewerbe sind, Ausstellungsbereiche wie Grabgestaltung und GaLa-Bau werden für die BUGA-Zeit im egapark integriert. Blumig-üppige Hallenschauen sind ein Höhepunkt jeder Gartenschau und werden nahezu wöchentlich wechseln.

Der Petersberg wird vom oberen Plateau bis zum Festungsgraben umgekrempelt und endlich ein attraktives Besuchsziel in der Altstadt. Die Besonderheit 2021: Mit einzigartigen Ideen und großer Gärtnerkunst gestaltete Flächen sind so nur während der BUGA in Erfurt zu sehen. Wann sonst kann man im Festungsgraben am Petersberg Tausende von Blüten in Kombination mit erfurttypischen Gemüse bewundern oder auf dem oberen Plateau durch die Gärten der Epochen wandeln? Die Stiftungskirche wird behutsam saniert und mit einer neuen Ausstellung weitere Anziehungspunkte setzen.

Nach dem Marktplatzbesuch und intensiven Gesprächen zu den jeweiligen Themengebieten, die von den BUGA-Anlagen bis hin zur Stiftungskirche und deren Sanierung bis zur BUGA 2021 reichten, konnten von den Anwesenden Fragen an die BUGA-Verantwortlichen gestellt werden.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.