Buchtipp: Piraten im Garten

Nach dem wunderbaren Werk „Garten", das der Illustrator Atak 2013 schuf, erschien nun bei Kunstmann das Kinderbuch „Piraten im Garten".

Atak: Piraten im Garten.

Anzeige

Die sehr liebevoll gestaltete Geschichte ist mit Pop-up-Elementen auf analoge Art und Weise interaktiv und lässt der kindlichen Fantasie viel Raum für gedankliche Abenteuer. Auch erwachsene Kinder dürften daran noch viel Freude haben.

Die Geschichte ist schnell erzählt: In einer Vollmondnacht schleichen Piraten draußen durch den Garten, drinnen im Haus spielen Emil und Ente gemütlich. Ein heftiger Knall bringt in der bunten Welt alles durcheinander und es ist die Aufgabe der Kinder, wieder Ordnung ins Chaos zu bringen. Und siehe da: sie entdecken einen Schatz, wie es sich für eine Piratengeschichte gehört.

Der Bildergeschichtenerzähler Atak heißt bürgerlich Georg Barber, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin. Er ist seit 2006 Professor für Illustration, arbeitet aber auch als freiberuflicher Künstler, Illustrator und Grafiker. Er lebt abwechselnd in Berlin und Stockholm. (GGP)

Atak: Piraten im Garten
Verlag Kunstmann, 2021
48 Seiten, 26,5 x 35,5 cm, zahlreiche Illustrationen, gebunden
ISBN 9783956143939
Preis: 20,00 Euro

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.