Brandenburg: Strauchbeerenanbau auf Rekordniveau

55 Brandenburger Betriebe befassten sich im Jahr 2017 mit der Produktion von Strauchbeeren.

55 Brandenburger Betriebe befassten sich im Jahr 2017 mit der Produktion von Strauchbeeren. Bild: GABOT.

Anzeige

Im Jahr 2017 befassten sich 55 Brandenburger Betriebe mit der Produktion von Strauchbeeren. Die Beeren wuchsen auf einer Rekordfläche von 1.000 Hektar, 120 Hektar mehr als 2016. Nach Informationen des Amtes für Statistik Berlin - Brandenburg wurden 2017 insgesamt mehr als 3.100 t Strauchbeeren geerntet. Gegenüber 2016 war das eine Steigerung um rund 75%.

Sanddorn blieb auch 2017 mit einer Fläche von 370 Hektar die dominierende Strauchbeere nart. Geerntet wurden diese Beeren auf einer Fläche von 145 Hektar. Der Ertrag fiel mit fast 40 Dezitonnen pro Hektar (dt/ha) fast doppelt so hoch wie 2016 aus.

Die zweitwichtigste Strauchbeerenart in Brandenburg sind die Kulturheidelbeeren auf einer Fläche von 280 Hektar. Hier kam es im Vergle ich zu 2016 zu einer Anbauausdehnung um 17%. Das Ernteergebnis von fast 47 dt/ha übertraf das Vorjahresergebnis von 30 dt/ha deutlich.

Die Aroniabeeren, auch als Apfel - bzw. Gesundheitsbeeren bekannt, gewinnen durch ihren Vitaminreichtum immer mehr an Bedeutung und wurden auf einer Fläche von 160 Hektar angebaut. Hier konnte ein Ertrag von gut 35 dt/ha erzielt werden. 2016 fiel der Ertrag mit unter 16 dt/ha vergleichsweise gering aus. Bei den Johannisbeeren gab es eine große Anbauerweiterung von 33 auf 75 Hektar.

Ein regelrechter Boom zeigte sich bei der Produktion von Himbeeren unter Glas. Wurden 2016 weniger als 5 t von diesen Beeren gepflückt, so lag die Erntemenge 2017 hier bei 135 t. Diese Entwicklung ist unter anderem auf die vergrößerte Anbaufläche von rund 0,5 Hektar auf circa 5 Hektar zu rückzuführen.

60% der Brandenburger Strauchbeerenfläche waren in 22 Betrieben, die nach den Prinzipien des ökologischen Landbaus wirtschafteten, angesiedelt.

Fast 80% der Strauchbeerenflächen und damit rund 800 Hektar befanden sich in den Landkreisen Dahme -Spreewald und Potsdam -Mittelmark. Auch hier bestimm-ten Sanddorn, Kulturheidelbeeren und Aroniabeeren die Produktion. (Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.