BOG: Stechmann fordert Frostschadenausgleich

Der Vorsitzende des Bundesausschusses Obst und Gemüse, Jens Stechmann, fordert einen Frostschadenausgleich, um die aktuellen Frostschäden im Obst- und Gemüsebau zu kompensieren.

Jens Stechmann fordert einen Frostschadenausgleich.

Anzeige

Der Vorsitzende des Bundesausschusses Obst und Gemüse, Jens Stechmann, diskutierte mit Herrn Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Hermann Onko Aeikens und BMEL Abteilungsleiter Clemens Neumann sowie dem Bundestagsabgeordneten und Haushaltsexperten Julius Caius Caesar (CDU) über die aktuellen Frostschäden im Obst- und Gemüsebau. Auf Einladung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung fand diese Diskussion auf dem Fischereischutzboot Seefalke während der Einlaufparade des 828. Hamburger Hafengeburtstages statt.

Jens Stechmann wies dabei auf die Forderungen des Berufstandes nach akuter finanzieller Hilfe der betroffenen Betriebe hin. Bund und Länder seien gefordert, hier die stark geschädigten Obstbauern zu unterstützen. Staatssekretär Dr. Aeikens betonte dabei, dass man auf die Unterstützung des Bundesministeriums zählen könnte, hier aber zunächst die Bundesländer gefragt seien. Es wurde vereinbart, dass man sich in ein paar Wochen einen Überblick über die tatsächlichen Schäden verschaffen wird, um dann eine bessere Grundlage für mögliche Unterstützungsmaßnahmen zu haben. Weiter wurde vereinbart, dass man diesbezüglich in sehr engem Kontakt bleiben wird. Für die Zukunft gelte es darüber hinaus bessere Risikoabsicherungsmöglichkeiten für die Betriebe zu installieren und Mehrgefahrenversicherungen für alle Kulturen anzubieten. Dazu laufen intensive Gespräche mit der Politik. Darüber hinaus hat die Landwirtschaftliche Rentenbank bereits ein Liquiditätssicherungsdarlehen für von Frost geschädigte landwirtschaftliche Betriebe aufgelegt. (Quelle: bog)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.