Blumen für die Braut: Hochzeitsfloristik mit Avalanche

Absolute Top-Themen für den Society-Talk sind momentan unbestritten die in diesem Jahr stattfindenden Adelshochzeiten in England und Monaco. Besonders ins Auge fällt bei royalen Hochzeiten immer wieder die aufwendige Blumendekoration – und hier ganz besonders die majestätische Avalanche Rose.

Anzeige

Absolute Top-Themen für den Society-Talk sind momentan unbestritten die in diesem Jahr stattfindenden Adelshochzeiten in England und Monaco. Besonders ins Auge fällt bei royalen Hochzeiten immer wieder die aufwendige Blumendekoration – und hier ganz besonders die majestätische Avalanche Rose. Wenn das Pendant zum Hochadel in der Welt der Blumen die Familie der Rosen ist, dann ist die Avalanche eine Königin. Ihre Vielseitigkeit macht sie aber auch zur perfekten Begleitung für jede Braut.

Die Royals schwören auf diese Rose! Die Avalanche Rose ist die erste Wahl, wenn es um die florale Dekoration für royale Hochzeiten, gesellschaftliche Großereignisse und Empfänge geht. Zur Adelshochzeit gehört sie wie die Braut zum Bräutigam, die Avalanche ist quasi die Königin der Hochzeitsrosen. Nicht von ungefähr, denn diese Blume hat ganz besondere Qualitäten: ihre majestätischen Blüten sind groß und gut gefüllt, die Stiele elegant und lang. Darüber hinaus hat sie kaum Stacheln (ein wichtiges Detail, denn welche Braut möchte sich schon an ihrem großen Tag verletzen).

Aber nicht nur (zukünftige) Prinzessinnen sind auf der Suche nach dem perfekten Blumenschmuck für ihren schönsten Tag – mit dem Beginn der Hochzeitssaison im Mai dürfte dieses Thema so manches Paar beschäftigen. Jede Braut ist anders, und Dekoration und Thema der Hochzeit auch immer eine Typ- und Geschmacksfrage. Die perfekte Hochzeitsfloristik unterstreicht die Schönheit der Braut, die ja schließlich der Star des Tages ist! Mit der Avalanche in weiß sowie in drei exklusiven farbigen Varianten ist man in jedem Fall gut beraten. Die weiße, leicht grün schimmernde Avalanche ist ein moderner Klassiker der gehobenen Floristik – sie überzeugt mit ihrer großen Blüte und der langen Lebensdauer. Ihre schönen Schwestern kommen etwas extravaganter daher: die Peach hat warme, zart orangefarbene Blütenblätter, während die Sweet mit einem zart rosa scheinenden Porzellanton punktet. Die Avalanche Sorbet schließlich bezaubert mit einer weißen Knospe, deren pinkfarbenes Herz sich von Tag zu Tag weiter öffnet.

Ein Strauß mit weißen oder Sorbet Avalanche steht der sportlich-eleganten Braut am besten, die eine eher klassische Hochzeitsdeko bevorzugt. Ein typisches Beispiel für diesen Look wird wahrscheinlich Kate Middleton sein, wenn sie am 29. April mit Prinz William vor den Traualtar tritt. Sie beweist bei öffentlichen Auftritten sicheres Stilgefühl, wirkt immer elegant und chic, ohne dabei spießig zu sein.

Zur romantischen Braut passt zum Beispiel der Vintage-Stil besonders gut – im Nostalgie-Schick vor den Traualtar zu treten ist individuell und kreativ zugleich. Die Avalanche passt perfekt zu diesem Look, ihre üppigen Blüten versprühen den ganz besonderen Charme längst vergangener Tage. Verspielte Details sind ein absolutes Must für eine Vintage Hochzeit – Spitze, Schleifen und Schnörkel machen Brautkleid und Dekoration zum Eye-Catcher, einzelne Avalanche Rosen in ausgewaschenen Pastellfarben (wie Peach oder Sweet) wirken verträumt und wie aus einer anderen Zeit.

Die elegante Braut dagegen mag es lieber modern: sie setzt auf Color-Blocking und klare Linien. Etwas extravagant und dennoch klassisch ist eine komplett in schwarz-weiß gehaltene Hochzeitsdekoration, mit der weißen Avalanche liegt man hier richtig. (BBH)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.