Bischoff Rhodokulturen: Neuheiten 'Annika' und 'Lullaby'

Während der Oldenburger Vielfalt vom 21. bis zum 25. August 2023 haben Fachbesucher die Möglichkeit, sich von der modernen und nachhaltigen Produktion bei Bischoff Rhodokulturen zu überzeugen und die neuesten Sorten in bewährter Qualität kennenzulernen.

Rhododendron yakushimanum 'Annika'. Bild: Bischoff Rhodokulturen.

Anzeige

Ein besonderer Augenmerk liegt in diesem Jahr auf dem Rhododendron yakushimanum 'Annika'. Optisch überzeugt diese Sorte mit im Aufblühen hellrosa Blüten, die sich nach und nach in ein reines Weiß umfärben. Besonders auffällig ist die brombeerfarbende Fleckzeichnung. Im Kontrast zur hellen Blüte steht das glänzende, kräftig dunkelgrüne Laub. Ein weiteres Highlight ist die Yakushimanum-Hybride 'Lullaby'. Mit 70-80 cm Wuchshöhe nach 10 Jahren ist sie hervorragend für kleine Gärten geeignet. Sie präsentiert  sich ab Anfang Mai mit apricotfarbenen Blüten. Beide Rhododendron sind bei Bischoff Rhodokulturen im 1- und 2-Liter Topf erhältlich.

Seit mehr als 25 Jahren produziert Bischoff Rhodokulturen in Edewecht mit fachlichem Know-how und Leidenschaft Rhododendron-Jungpflanzen von hoher Qualität. Das Unternehmen legt nicht nur Wert auf eine einheitliche und qualitativ hochwertige Ware, sondern auch auf eine nachhaltige Produktion. Seit vielen Jahren setzt Hajo Bischoff auf torfreduzierte Substrate und verzichtet in der Produktion vollständig auf den Einsatz von Herbiziden und Neonicotinoide. Der Einsatz von Gießwagen auf der Kulturfläche ermöglicht den gezielten, sparsamen Wasserverbrauch. Zudem sind zahlreiche Flächen mit Lavagestein belegt, wodurch auch bei stärken Niederschlägen keine Staunässe entsteht.

Auf einer Containerfläche von mehr als 7 Hektar und 5.000 Quadratmetern Gewächshausfläche produziert Bischoff etwa 900.000 Jungpflanzen im 1-Liter Container, die sich besonders für die Weiterkultur in Containern der Größe 3 bis 5 Liter eignen. Zusätzlich führt Bischoff 160.000 Jungpflanzen im 2-Liter Topf, die bei Kunden im Allgemeinen im 5- bis 7,5-Liter-Container weiterkultiviert werden, um stärkere Versandware nach einem Kulturjahr zu erhalten. Neben den Standardsorten in großen Mengen sind auch etwa 50 bewährte Edelsorten und 20 Yakushimanum Hybriden vorhanden. Je nach Sorte werden die Rhododendren als Stecklinge oder als Ammenveredelung vermehrt.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.