BHGL und Verband Weihenstephaner Ingenieure: Zusammenarbeit

Der BHGL und der Verband der Weihenstephaner Ingenieure e. V. Gartenbau, Landschaftsarchitektur verstärken die Zusammenarbeit.

BHGL-Präsident Megies Marc-Guido Megies mit Katrin Kell. Bild: Julia Reinhardt.

Anzeige

Der Verband der Weihenstephaner Ingenieure e. V. Gartenbau, Landschaftsarchitektur wird ab dem 1. Januar 2019 Vereinsmitglied im Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. (BHGL). Im Rahmen des Parlamentarischen Abends in Berlin gab Präsident Marc-Guido Megies am 15.10.2018 bekannt: „Über diese „fast historische Entscheidung“ freue ich mich riesig! Der Weihenstephaner Verband hat sich mit rund 500 Mitgliedern für die Vereinsmitgliedschaft im BHGL entschieden. Das bundespolitische Gewicht des BHGL nimmt mit jetzt rund 1.500 Mitgliedern für die Gartenbauwissenschaften und die Landschaftsarchitektur erheblich zu. Die Vorsitzende Katrin Kell erklärte: „Zusätzlich war für uns die Öffnung des ergänzenden Serviceangebotes des BHGL für die Mitgliedsverbände ausschlaggebend.“

Neben den Weihenstephanern sind auch der Verein der Ehemaligen Erfurter und Köstritzer Gartenbau, Landschaftsarchitektur e. V. , die VEG Geisenheim Alumni Association e. V. und der Freundeskreis der Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. Vereinsmitglied im BHGL.

Wenn die neue Homepage des BHGL voraussichtlich zum 1. Januar 2019 freigeschaltet wird, werden die Mitglieder der Mitgliedsverbände den zusätzlichen Service erhalten, die BHGL-Stellenangebote, die Praktikumsbörse und die Mentorenliste online nutzen zu können. Des Weiteren können die Mitgliedsverbände den BHGL-Newsletter an ihre Mitglieder versenden. (Quelle: BHGL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.