BHG-Gruppe: Übernimmt AH-Trading

Insgesamt 80% der Anteile an AH-Trading, einem führenden E-Commerce Unternehmen aus Deutschland, werden von der BHG Group übernommen. BHG erweitert so das Sortiment rund um Gartenmöbel im mittel- und hochpreisigen Segment.

Die Produkte von AH-Trading werden auch über die Online-Plattform Gartenmoebel.de vertrieben.

Anzeige

Die BHG Group AB hat eine Vereinbarung zum Erwerb von 80% der Anteile an der AH-Trading GmbH unterzeichnet. AH-Trading ist eines der führenden deutschen E-Commerce-Unternehmen für Gartenmöbel im mittleren und oberen Preissegment. Alle rund 10.000 Produkte des Unternehmens werden online vertrieben, etwa die Hälfte davon sind Eigenmarken. Mit dieser Akquisition erweitert BHG sein Angebot in Skandinavien um ein komplementäres Produktsortiment und schafft so Synergien in Vertrieb und Einkauf. Mit der Übernahme baut BHG seine Präsenz und Geschäftstätigkeit in Deutschland weiter aus und schafft damit die Grundlage für ein anhaltendes Wachstum auf dem strategisch wichtigen deutschen Markt.

Die anfängliche Gesamtbewertung der Anteile beläuft sich auf ca. 490 Mio. SEK (48 Mio. Euro), und die BHG wird für 80% der Anteile ca. 367 Mio. SEK (36 Mio. Euro) in Form von liquiden Mitteln zahlen. Darüber hinaus wird die Gruppe eine erfolgsabhängige Barvergütung auf der Grundlage des EBITDA für die Jahre 2021 und 2022 in Höhe von bis zu ca. 122 Mio. SEK (12 Mio. Euro) zahlen. Die Gegenleistung entspricht einem Akquisitionsmultiplikator von ca. 0,7x Umsatz und 7,2x EV/EBITDA basierend auf der erwarteten finanziellen Performance für 2021. Unter Berücksichtigung der vollen Gewinnbeteiligung entspricht der Kaufpreis einem Akquisitionsmultiplikator von etwa 9,0x EV/EBITDA.

AH-Trading wurde 2004 gegründet und kann auf ein starkes, gewinnbringendes und organisches Wachstum zurückblicken. Im Geschäftsjahr 2020 verdoppelte sich der Umsatz gegenüber 2019 auf 459 Mio. SEK und die bereinigte EBITDA-Marge betrug 8%. Für 2021 wird ein Umsatzwachstum von über 46% erwartet, was einem Umsatz von etwas mehr als 670 Mio. SEK im Jahr 2021 und einem EBITDA von ca. 68 Mio. SEK entspräche.

Der Präsident und CEO von BHG, Adam Schatz, dazu: "Die Übernahme von AH-Trading ist für uns strategisch wichtig, nicht zuletzt weil BHG bereits über einen Kundenstamm in Deutschland verfügt, bei dem wir nun eine lokale Organisation und Präsenz erhalten und die Möglichkeit bekommen, den nächsten Schritt auf dem europäischen Markt zu gehen. Die Unternehmensgründer, Herr und Frau Holtermann, die das Unternehmen weiterführen werden, haben einen starken Online-Anbieter mit einem klaren Fokus auf die Kunden, einer starken Marke und einem relevanten Produktportfolio geschaffen, mit dem wir in allen unseren Marktbereichen präsent sein werden. Außerdem ergänzt unsere Produktpalette das Portfolio, das AH-Trading geschaffen hat. Ferner ist AH-Trading eine hervorragende Plattform für die Expansion in den großen deutschen Markt und langfristig auch in andere nahe gelegene Länder. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit CEO Aron Holtermann und COO Birgit Holtermann im Rahmen der BHG den nächsten Schritt in der Entwicklung des Unternehmens zu gehen."

Die Produkte von AH-Trading werden über die Online-Plattformen Gartenmoebel.de und Loungedreams.com vertrieben, zwei der bekanntesten Online-Plattformen für Garten- und Außenmöbel in Deutschland. Lager und Verarbeitungszentrum des Unternehmens befinden sich in Xanten und Rheinberg bei Düsseldorf, der Hauptsitz ist im Verarbeitungszentrum in Xanten angesiedelt. Das Unternehmen beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.

Aron Holtermann, CEO von AH-Trading, erläutert: "Wir betrachten den Einstieg in die BHG als einen logischen Schritt, um ernsthaft in die nächste Phase der Unternehmensentwicklung einzusteigen, sowohl durch weiteres Wachstum in Deutschland als auch durch die Nutzung der BHG-Kanäle in der nordischen Region und in Osteuropa. Wir freuen uns darauf, unsere erfolgreiche Entwicklung gemeinsam mit BHG fortzusetzen und unser Fachwissen zu erweitern. So schaffen wir die Voraussetzungen für einen Austausch von Wissen und schaffen neue Initiativen, um unser starkes Wachstum noch weiter zu beschleunigen."

CEO Aron Holtermann und das derzeitige Management-Team von AH-Trading werden die Geschäfte des Unternehmens weiterführen, welches mit dem Einrichtungssegment von BHG zusammengeführt wird. AH-Trading wird von Aron und Birgit Holtermann (80% der Anteile) und dem Investor Fabian Simon (20% der Anteile) verkauft.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.