BHB: Baumarktbranche unterstützt Corona-Warn-App

Der BHB unterstützt die flächendeckende Verwendung der Corona-Warn-App.

Der BHB ruft Kunden und Mitarbeiter zur Nutzung der Corona-Warn-App auf Bild: BHB.

Anzeige

Der Handelsverband Heimwerken, Bauen & Garten (BHB) spricht sich deutlich für eine möglichst flächendeckende Verwendung der gestern von der Bundesregierung gestarteten Corona-Warn-App aus. Die digitale Lösung leiste einen Beitrag dazu, die Ausbereitung der Pandemie einzudämmen und gleichzeitig mehr Freiheit und Normalität im Alltag der Menschen zu ermöglichen. Ein wichtiger Schritt in Richtung Lebensqualität und ebenso wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung, wie BHB-Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst betont.

„Wir sehen –und hier befinden wir uns im völligen Gleichklang mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) –die Corona-Warn-App als wichtigen Schritt, um die Sicherheit im täglichen Umgang miteinander zu erhöhen“. Die Möglichkeit mittels moderner Tracing-Technologie die Bildung eventueller Infektionsketten und deren Auslöser identifizieren zu können, schließe eine wichtige Lücke im Instrumentarium zur Bekämpfung des Virus, so Wüst.Die Einhaltung des Datenschutzes sei dabei bestmöglich gewährleistet, da die Quellcodes offengelegt und von Experten auf Sicherheit geprüft worden seien. Deshalb empfehlen die im BHB organisierten Handelsunternehmen ihren Kunden und Mitarbeitern die Verwendung der offiziellen App. Selbstverständlich sei das Herunterladen sowie die Nutzung der Anwendung komplett freiwillig, betont Wüst.„Aber sie kann einen großen Beitrag dazu leisten, das Corona-Virus weiter zurückzudrängen und so die stationären Sicherungsmaßnahmen in den Bau-und Gartenfachmärkten sinnvoll zu erweitern“.

Wichtiger Schritt zu mehr Normalität

Die DIY-Branche hatte bekanntlich schon sehr früh und in weitaus ausgedehnterem Maße als andere systemrelevante Handelszweige auf umfangreiche Sicherungsmaßnahmen in den Märkten gesetzt. Um die auch durch diese sehr umsichtigen Maßnahmen erreichten Freizügigkeiten auf Dauer und zu sichern, spricht der BHB die Empfehlung zum Einsatz der App aus. „Unsere Mitgliedsunternehmen und vor allem auch deren Mitarbeiter haben in den letzten Wochen in Sachen Sicherheit deutlich vorgelegt. In Kombination mit der App könnte dies bei einer eventuellen zweiten Welle entscheidend dazu beitragen , dass unsere systemrelevanten Märkte ihre Aufgabe weiter erfüllen können. Wenn unsere Kunden jetzt in Sachen App mitziehen, schaffen wir hoffentlich bald dauerhaftein weiteres Stück Normalität und Wohlfühlatmosphäre beim Einkauf in den Bau-und Gartenfachmärkten“. (BHB)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.