BGL: Zwei GaLaBau-Frauen ausgezeichnet

Beim Bildungspreis des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus konnten sich mit Elena Shahidinejad und Felicitas Schön bei zwei von sechs Auszeichnungen Bewerberinnen aus Hessen-Thüringen durchsetzen.

Zwei GaLaBau-Frauen aus Hessen-Thüringen für herausragende Leistungen ausgezeichnet.

Anzeige

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) hat zum dritten Mal den BGL-Bildungspreis vergeben. Dabei konnten sich mit Elena Shahidinejad in der Kategorie Ausbildung und Felicitas Schön in der Kategorie Fortbildung zwei Bewerberinnen aus Hessen-Thüringen durchsetzen.

Elena Shahidinejad aus Hanau (23) ist Preisträgerin in der Kategorie Ausbildung. Sie hat im FGL-Mitgliedsbetrieb Maximilian Bock im vergangenen Jahr erfolgreich Ihre Ausbildung absolviert und besuchte die Eugen-Kaiser-Berufsschule in Hanau. Auf der hessischen Freisprechungsfeier im vergangenen Jahr in Bad Schwalbach hielt sie stellvertretend für alle Auszubildenden eine beeindruckende Rede vor einem Publikum von 270 Personen. Darüber hinaus betreute sie auf Ausbildungsmessen den gärtnerischen Stand und machte Werbung für unseren Beruf. Maßgeblich war Frau Shahidinejad dafür verantwortlich, dass ein Fernsehbeitrag im ZDF über das schulische Kooperationsprojekt (mit dem Wohnstift Hanau) „Sinnesgarten für demenziell erkrankte Menschen“ in einer gärtnerischen Sondersendung der Reihe „Sonntags“ gedreht wurde. Frau Shahidinejad hat in diesem Fernsehbeitrag als Interviewpartnerin in beeindruckender Weise den gärtnerischen Berufsnachwuchs repräsentiert.

Felicitas Schön aus Roßdorf (25) ist Preisträgerin in der Kategorie Fortbildung. Sie hat an der Meister- und Technikerschule Veitshöchheim im vergangenen Jahr die Abschlüsse als Meisterin und Techniker in im Garten- und Landschaftsbau mit besonders guten Leistungen erworben. Seit August ist Sie beim FGL-Mitgliedsbetrieb Marcus Volz in Darmstadt beschäftigt. Auf der Landesgartenschau in Würzburg war Frau Schön an der Gestaltung eines Mustergartens der Meister- und Technikerschule beteiligt. Sie begleitete das Projekt mit Öffentlichkeitsarbeit und einer eigenen Facebookseite, auf der sie über die Inhalte der Meister- und Technikerfortbildung (Entwurfs-, Detail- und Ausführungsplanung, Kalkulation, Bauzeitenplanung, Material - und Maschinendisposition, Organisation, Vermarktung) im Zusammenhang mit dem Projekt informierte. Im Dezember 2018 wurde Frau Schön in den Prüfungsausschuss für die Abnahme der Abschlussprüfung in Südhessen berufen.

FGL-Präsident Jens Heger beglückwünscht die Gewinnerinnen zu ihrem Preis: „Der Garten- und Landschaftsbau in Hessen-Thüringen hat die Zeichen der Zeit erkannt und fördert auch die Potenziale talentierter Frauen. Mit Elena Shahidinejad und Felicitas Schön hat unser Branchenverband 2 engagierte Nachwuchskräfte prämiert, die sich durch außergewöhnliche Leistungen und motiviertes Wirken für den Berufsstand hervorgetan haben. Ich gratuliere Ihnen herzlich und ermutige Sie, den beschrittenen Weg fortzusetzen.“ (BGL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.