BGL: Launcht GaLaBau-Blog

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. hat unter dem Namen „Das GaLabau-Blog“ einen eigenen Verbandsblog gelauncht.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. hat unter dem Namen „Das GaLabau-Blog“ einen eigenen Verbandsblog gelauncht.

Anzeige

Ab sofort geben Unternehmerpersönlichkeiten aus den Landesverbänden in regelmäßig erscheinenden Blogartikeln einen tiefergehenden Einblick in ihren beruflichen Alltag und damit in die Vielfältigkeit der GaLaBau-Branche. „Unser Ziel ist es, mit dem GaLaBau Blog den Unternehmerinnen und Unternehmern ein Gesicht im Netz zu geben und digitale Sichtbarkeit zu schaffen. Wir möchten den Lesern einen Blick hinter die Kulissen des unternehmerischen Alltags gewähren und die Menschen in der Branche mit all ihren persönlichen Facetten vorstellen. Mit den Beiträgen zeigen wir zudem kontinuierlich und authentisch die Vielfältigkeit der GaLaBau-Branche“, erklärt BGL-Präsident Lutze von Wurmb.

Das GaLaBau-Blog wird deshalb alle zwei bis drei Wochen neue Blogartikel veröffentlichen, die innovative Projekte und die vielfältigen Aufgabengebiete und Lösungsansätze in den GaLaBau-Betrieben aufzeigen: Von der Mitarbeiterbindung, dem Einsatz digitaler Hilfsmittel im betrieblichen Alltag bis hin zum betrieblichen Gesundheitsmanagement oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Betrieb selbst. Denn die Vielfältigkeit des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus spiegelt sich auch in den Unternehmerpersönlichkeiten wider, die ihre unterschiedlichen Ideen, Werte und Leidenschaften einbringen. Jeder Betrieb ist anders, jeder findet eigene Lösungen für die Herausforderungen der Branche. Wie das ganz konkret aussehen kann, können Interessierte ab sofort unter https://galabau-blog.de  erfahren. Zusätzlich zu den persönlichen Blogartikeln der Unternehmerinnen und Unternehmer wird das GaLaBau-Blog mit Hintergrundartikeln von Experten zu den einzelnen Themenbereichen ergänzt, um so auch aus der Expertenperspektive Impulse und Anregungen für den interessierten Leser in und außerhalb der Branche bereitzuhalten.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.