BGL: Landschaftsgärtner radeln für "grüne Milliarde"

Von Dangast durch 10 Bundesländer bis nach Rügen, über 2.300 Kilometer und mindestens ein Dutzend Etappen-Stopps mit lokalen Aktionen: Am 1. Juni startete die „Radfernfahrt Deutsche Alleenstraße“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz (B.U.N.D.) Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Die Radfernfahr Deutsche Alleenstraße führt über die schattigen, lebendigen, grünen Adern durch Landschaften, die ansonsten oft von landwirtschaftlichen Flächen dominiert werden. Bild: BGL.

Anzeige

Zum ersten Mal als einer von 15 TeilnehmerInnen dabei: Landschaftsgärtner Matthias Lösch – der als Vorsitzender des Fachverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e. V. stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen bundesweit mitradelt.

„Die Pflege von über Jahrzehnte gewachsenen Baumalleen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mir persönlich am Herzen liegt“, so Lösch. Denn er ist nicht nur selbst Landschaftsgärtner und Experte für Baumpflege und -sanierung; er ist den Baumalleen in seiner Wahlheimat Brandenburg auch besonders verbunden. „Als passionierter Rennradfahrer schätze ich diese schattigen, lebendigen, grünen Adern durch die Landschaft, die ansonsten oft von landwirtschaftlichen Flächen dominiert wird.“

Grüne Alleen sind nicht nur landschaftlich reizvoll, sie bieten als gewachsene Biotope auch einer Vielfalt an Pflanzen und Tieren Nahrung, Schutz und Heimat. Zudem spenden sie Schatten und Kühlung in aufgeheizten Sommern, filtern Schadstoffe aus der Luft, binden CO2 und Feuchtigkeit. Matthias Lösch: „Solche Baumalleen nachhaltig zu pflanzen, zu pflegen und zu erweitern ist eine Aufgabe für Generationen. Deshalb brauchen wir langfristige, umfangreiche Förderprogramme für öffentliches Grün und seine Pflege. Unser Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) fordert den Bundestag daher auf: Stellen Sie eine grüne Milliarde für grüne Infrastruktur in Städten und Kommunen zur Verfügung – für mehr Arten- und Klimaschutz und damit mehr Lebensqualität für die Menschen!“ (BGL)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.