BayWa AG: Bündelt Frischegeschäft

Die BayWa AG bündelt ihren Obst- und Gemüsebereich in der 100%iger Tochtergesellschaft BayWa Global Produce GmbH.

Die BayWa will den Handel mit Obst und Gemüse strategisch weiterentwickeln. Bild: © BayWa AG.

Anzeige

Rund zehn Jahre nach dem Start ihrer Internationalisierungsstrategie im Obstbereich bündelt die BayWa AG ihr Frischegeschäft in der 100%igen Tochtergesellschaft BayWa Global Produce GmbH. Auf Basis der neuen Gesellschaftsstruktur mit zentraler Geschäftsführung wird die BayWa den Handel mit Obst und Gemüse strategisch weiterentwickeln, um das Potenzial der weltweit wachsenden Nachfrage nach Frischeprodukten durch Investitionen und Partnerschaften zu nutzen. Gleichzeitig unterstreicht das neu gegründete Unternehmen die Bedeutung des Obst- und Gemüsebereichs durch eine eigenständige Marke und ein individuelles Erscheinungsbild im Markt.

„Mit diesem Schritt stärken wir den Frischebereich als gewinnbringenden Investitions- und Wachstumsträger innerhalb des BayWa Konzerns. Die Gründung der BayWa Global Produce GmbH ist ein zukunftsweisender Meilenstein, um unsere Position im internationalen Markt zu festigen und weiterzuentwickeln“, sagt Prof. Klaus-Josef Lutz, der als Vorstandsvorsitzender der BayWa AG den Aufsichtsrat der BayWa Global Produce GmbH leitet. Die Geschäftsführung verantworten Benedikt Mangold (CEO), Bastian von Streit (CFO) und Katelyn Jones (CBDO). In Folge der Neuordnung geht der Anteilsbesitz an den Beteiligungen BayWa Obst GmbH & Co. KG (Deutschland), T&G Global Ltd. (Neuseeland), TFC Holland B.V. (Niederlande) und Al Dahra BayWa Agriculture LLC (Vereinigte Arabische Emirate) auf die BayWa Global Produce GmbH über.

Basierend auf den vier Säulen Sortenentwicklung, Anbau, Märkte und Innovationen soll eine übergeordnete Strategie zielgerichtet auf den bestehenden Stärken der vier Beteiligungsunternehmen aufbauen, um diese gemeinsam im weltweiten Markt zu positionieren und weiterzuentwickeln.

Hochwertige Produkte sind unsere Leidenschaft verbunden mit dem Anspruch, durch innovative Lösungen aktiv stabile Wertschöpfungsketten zu gestalten“, erläutert Benedikt Mangold das Selbstverständnis des neu gegründeten Unternehmens. „Damit wollen wir einen nachhaltigen Mehrwert für unsere Partner und die Ernährung der Menschen schaffen – geleitet durch verantwortungsvolles und zukunftsorientiertes Handeln.“

Das resiliente Netzwerk, die Innovationskraft und die wertvollen Produkte und Marken bieten dabei eine hervorragende Ausgangsbasis für eine Differenzierung vom Wettbewerb. „Bei der Entwicklung unserer Wachstumsstrategie legen wir einen starken Fokus auf langfristige Partnerschaften und ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte, an denen wir uns orientieren und messen lassen wollen“, sagt Benedikt Mangold, CEO der BayWa Global Produce GmbH.

Seine Eigenständigkeit unterstreicht das Unternehmen durch ein individuelles Erscheinungsbild. Mangold: „Wir bauen visuell auf das solide Fundament der BayWa auf und rücken mit organischen Formen unsere Produkte in den Mittelpunkt.“ Die neue monochrome Gestaltung werde in zukünftigen Projekten eine wesentliche Rolle spielen und den hohen Anspruch des Unternehmens an die Nachhaltigkeit unterstreichen. (BayWa)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.