Baumschule Ahlers: Umweltbewusste Ausrichtung

Stillstand und Langeweile? - Absolute Fremdwörter für Baumschule Ahlers aus Westerstede! Regelmäßig zeigt der Betrieb zu den Sommer- und Wintermessen spannende Neuheiten und frische Konzepte.

Bienenbar - ein Konzept zu Bienennährpflanzen. Bild: Baumschule Ahlers.

Anzeige

Die Besucher der Oldenburger Vielfalt dürfen sich auch in diesem Jahr wieder darauf freuen, einen fundierten Einblick in die muntere Sortimentsvielfalt bei der Baumschule Ahlers zu erhalten, die rund 700 Artikel auf insgesamt 32 Hektar umfasst. Dabei gehören Blütengehölze und Sommerblüher ebenso zum Portfolio wie Rhododendron, Koniferen, Hydrangea paniculata in ausgesuchten Sorten in der gewohnten Premiumqualität sowie natürlich ein umfangreiches Sortiment an Beerenobstgehölzen im 2- bis 5-Liter-Container. – Schließlich hat sich Ahlers als einer der größten Beerenobstproduzenten Europas genau darauf spezialisiert.

Eine moderne Produktion unter umweltschonenden Gesichtspunkten – etwas, was dem Westersteder Unternehmen besonders am Herzen liegt und was seit Jahren fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist. „Wir setzen beim Pflanzenschutz vorrangig auf biologische Mittel, verzichten auf den Einsatz von Neonicotinoiden und arbeiten seit fast 30 Jahren mit Torfersatz im Substrat“, erklärt Inhaberin Linda Decker. Ein geschlossener Wasserkreislauf, automatisierte Bewässerung und eine autarke Stromversorgung dank Photovoltaikanlage auf dem Hallendach, machen das Nachhaltigkeitskonzept bei Ahlers zu einer runden Sache.

Ebenfalls äußerst stimmig zeigen sich die 19 Konzepte, in die das Kernsortiment bei Ahlers unterteilt ist. Zu jedem Konzept gibt es die passende Topfgröße, Bildetiketten und verkaufsfördernde Materialien. Regelmäßig wird das Sortiment erweitert – und dabei darf es durchaus lebhaft zugehen. So werden mit dem neuen Konzept Bienenbar gezielt zahlreiche Bienennährpflanzen wie beispielsweise Tetradium daniellii (Euodia hupehensis) im 5-Liter-Container vermarktet. Der Tausendblütenstrauch ist ein wahrer Bienenmagnet; sein üppiger Flor zwischen Juli und August ist reich an Nektar und damit eine wichtige Nahrungsquelle für nutzbringende Insekten. Die Pflanzen des Bienenbar-Konzeptes werden mit großem Bildetikett und fröhlichem Logo präsentiert. Kernelement des Corporate Designs: die flotte Biene, die ihre Nase Richtung Blütenbuffet reckt – passender können insektennährende Pflanzen kaum präsentiert werden.

Vom 19. bis zum 23. August 2019 zur Oldenburger Vielfalt, dürfen dann die Fachbesucher bei Ahlers ihrerseits die Nase in den Betrieb stecken und sich von spritzigen Konzepten, einer nachhaltigen Produktion und einer modernen Unternehmensstrategie überzeugen. (Baumschule Ahlers)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.