BASF: Registrierung des Fungizids Revysol®

BASF hat den nächsten Meilenstein für ihren neuesten fungiziden Wirkstoff Revysol® erreicht. Das Unternehmen hat das regulatorische Dossier zur Zulassung des BASF-Fungizids bei den Behörden in den USA, Kanada und Mexiko eingereicht.

Mit Revysol erhalten Landwirte ein neues und effektives Werkzeug, um ihre Pflanzen über einen längeren Zeitraum nachhaltig vor Krankheiten zu schützen und dabei gesund zu bleiben. Bild: BASF.

Anzeige

Revysol ist ein innovatives und hochwirksames Fungizid aus der chemischen Wirkstoffklasse der Triazole. Dessen Markteinführung wird die führende Position der BASF bei Fungiziden weiter stärken. Im Laufe dieses Jahres wird die weltweite Registrierungsinitiative in wichtigen Märkten Asiens weitergehen.

„Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Schritt, um Revysol-Produkte weltweit zu unseren Kunden zu bringen“, sagte Jürgen Huff, Senior Vice President Global Strategic Marketing, BASF Crop Protection. „Gerade im Hinblick auf steigende Resistenzen und erhöhten Krankheitsdruck ist unsere Strategie mit Fokus auf neue chemische Wirkstoffe aufgegangen. Revysol ist ein exzellentes Beispiel für unsere mit Innovationen gut gefüllte Forschungspipeline und passt perfekt zu unserem erfolgreichen Fungizid-Portfolio. Wir sind davon überzeugt, dass Revysol die besten Voraussetzungen mitbringt, nach F500® und Xemium® ein Blockbuster zu werden.”

Das Unternehmen hat zudem angekündigt, dass Revysol in seiner Produktionsstätte in Hannibal im US-Bundesstaat Missouri hergestellt wird. „Die Entscheidung, Revysol in Hannibal zu produzieren, unterstreicht die strategische Bedeutung dieses Fungizids für die nordamerikanischen Märkte. Unsere Produktionsanlagen in Hannibal bieten die optimalen Bedingungen, um die jüngste Innovation der BASF schnell in das Produktionsportfolio aufzunehmen und die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagte Peter Michael Gress, Senior Vice President Global Operations, BASF Crop Protection.

„Mit Revysol haben wir einen Wirkstoff entwickelt, der eine herausragende biologische Wirksamkeit in zahlreichen Kulturen aufweist“, sagte Huff. „Unsere Kunden werden von der einzigartigen Kombination aus schneller Wirksamkeit, langfristiger Kontrolle und einem ausgezeichneten regulatorischen Profil profitieren.“ Abgesehen von den Vorteilen im Bereich der Feld- und Sonderkulturen, wird das Fungizid Revysol auch eine neue Alternative im Bereich Rasenpflege und Saatgutbehandlung sein. Neben dem Potenzial, die Qualität und die Erträge bei Kulturpflanzen nachhaltig zu maximieren, wird das BASF-Fungizid eine wichtige Rolle in Programmen zum Resistenzmanagement (Integrated Pest Management, IPM) spielen.

Revysol wird in kundenspezifischen Produktformulierungen angeboten, um Landwirten weltweit leistungsstarke Fungizid-Lösungen zur Verfügung zu stellen. Erste Markteinführungen sind, nach Registrierung durch die jeweiligen Behörden, ab 2019/2020 geplant. (Quelle: BASF)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.